iPhone 6s: Chrome lässt Euch nun die Sprachsuche per 3D Touch starten

Ein starker Druck auf das Chrome-Icon öffnet auf dem iPhone 6s ein Shortcut-Menü
Ein starker Druck auf das Chrome-Icon öffnet auf dem iPhone 6s ein Shortcut-Menü(© 2014 CC: Flickr/MDrX)

Sprachsuche schneller gestartet: Google hat seinen Chrome-Browser für iOS per Update mit 3D-Touch-Unterstützung versehen. Surft Ihr auf einem iPhone 6s oder 6s Plus, stehen Euch nun neue Shortcuts zur Verfügung, die Ihr durch einen beherzten Druck auf den Bildschirm auslöst.

Die Safari-Alternative Chrome ist nach einem Update ebenfalls in der Lage, zwischen starkem und schwachem Druck auf den Bildschirm zu unterscheiden. Mithilfe des exklusiven 3D-Touch-Features des iPhone 6s und iPhone 6s Plus öffnet Ihr neues Menü, wenn Ihr länger auf das Chrome-Icon drückt. Hier stehen nun die Sprachsuche sowie ein neues Tab oder Inkognito-Tab zur Wahl.

Neue Tastenkombinationen per Keyboard

Darüber hinaus unterstützt Chrome für iOS nun weitere Tastenkombinationen, wie dem Changelog zu entnehmen ist. Per angeschlossener Bluetooth-Tastatur lassen sich so Tabs öffnen, schließen und ändern oder die Sprachsuche aufrufen. Chrome gehört mit dem Update zu einer stetig wachsenden Menge an iOS-Apps, die 3D-Touch-Unterstützung eingeführt haben.

WhatsApp für iOS etwa hat das Feature Mitte Oktober per Update nachgerüstet. Ein starker Druck auf das Icon öffnet hier sofort den Nachrichteneditor. Schon kurz nach dem Release von iPhone 6s und iPhone 6s Plus haben zahlreiche iOS-Apps derartige Abkürzungen angeboten, darunter Facebook, Dropbox, Pinterest und Instagram. Möglicherweise bleibt dieser Komfort nicht lange Apple-Nutzern vorbehalten: Android-Smartphones mit einem 3D-Touch-Pendant sind bereits in Arbeit.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !11Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
iPhone: FaceTime-Fehler verhin­dert Hinzu­fü­gen weite­rer Teil­neh­mer
Francis Lido
Gruppen-Facetime ermöglicht Video-Telefonate mit bis zu 32 Personen
FaceTime bereitet erneut Probleme: Einige Nutzer können einem laufenden Gespräch offenbar keine weiteren Teilnehmer hinzufügen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.