iPhone 6s: Neil Patrick Harris demonstriert Siri in Werbespot

Lustiger Werbespot zum iPhone 6s: Apple hat auf YouTube ein neues Video veröffentlicht, in dem Neil Patrick Harris die Funktionsweise von Siri demonstriert. Passend zu dem bekannten Schauspieler geschieht dies auf humorvolle Weise.

In dem 30 Sekunden langen Video lässt sich Neil Patrick Harris eine vorbereitete Dankesrede von Siri auf dem iPhone 6s vorlesen. Dabei steht er vor dem Spiegel, nutzt die freien Hände, um seinen Anzug zu bürsten – und spricht die kurze Rede mit. Unter anderem dankt er seine Eltern und seinen Kindern, die sich eigentlich im Bett befinden sollten, anstatt seinen Auftritt im Fernsehen anzusehen.

"Ich werde viel natürlicher sein"

Nach einer Pause für Gelächter endet Siri mit den Worten: "Okay, sie spielen mich aus." Der Schauspieler ist offensichtlich mit der Rede zufrieden, aber nicht mit Siris Performance: "Ich werde viel natürlicher sein", sagt Harris am Ende des Clips seinem Spiegelbild. Die Botschaft des Spots ist klar: Siri hilft Euch bei vielen Dingen, sodass Ihr die Hände frei habt – zum Beispiel, um der Garderobe den letzten Schliff zu verleihen.

Das neue Video ist nicht die erste Zusammenarbeit des "How I Met Your Mother"-Stars mit Apple: Erst vor Kurzem hat das Unternehmen einen Spot namens "Onions" veröffentlicht, in dem Harris am Ende einem Mädchen den Preis für einen Film überreicht, den sie zuvor mit dem iPhone 6s in 4K-Auflösung aufgenommen hat.

Weitere Artikel zum Thema
Das Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich mit iPhone 8 Plus, Galaxy Note 8 und HTC U11
Jan Johannsen
Vier sehr gute Kameras: Pixel 2, Galaxy Note 8, iPhone 8 Plus und HTC U11.
Laut Google hat das Pixel 2 die beste Smartphone-Kamera. In unserem Straßentest muss es gegen das iPhone 8 Plus, das Note 8 und das HTC U11 antreten.
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.