iPhone 6s: Patent für das neue Force Touch offenbar gefunden

Her damit !10
3D Touch auf dem iPhone 6s erkennt drei unterschiedliche Druckstärken – hier ein inoffizielles Konzept
3D Touch auf dem iPhone 6s erkennt drei unterschiedliche Druckstärken – hier ein inoffizielles Konzept(© 2015 YouTube/Maximilian Kiener)

Kaum erreicht uns die Meldung, dass das iPhone 6s in der Lage sein soll, per verbessertem Force Touch drei unterschiedliche Druckstärken zu unterscheiden, da legt Patently Apple nach: Die Patentspezialisten wollten nämlich wissen, welches Patent dahintersteckt – und haben es offenbar prompt ausfindig gemacht.

Das entsprechende Patent hat Apple still und leise in Europa beantragt, und zwar bereits im Januar. Die Schlagzeile zum verbesserten Force Touch – 3D Touch genannt – hätte rein theoretisch also schon viel früher herausgelesen werden können. Vermutlich hat Apple das Patent nicht rein zufällig außerhalb seiner Heimat beantragt.

3D Touch misst mit drei Schichten, um Ungenauigkeiten auszugleichen

Andererseits schreibt Patently Apple, dass durchaus ein wenig detektivischer Spürsinn nötig war, um in einem Dokument die relevante Stelle zu finden. Im gestrigen Bericht zu 3D Touch des iPhone 6s hieß es bei 9to5Mac zur Technologie, dass "zwei oder mehr transparente, druckempfindliche Bauteile" zum Einsatz kommen, "die von einer weiteren Schicht getrennt werden".

In eingangs erwähntem Patent von Januar 2014 findet sich dann auch eine Passage, die die Messung von Druck mittels drei Komponenten beschreibt. Mehrere technische Zeichnungen, die den Aufbau veranschaulichen, sind ebenfalls in dem Patent enthalten – teilweise sogar mit mehr als drei Schichten. Der Aufbau ist offenbar deshalb nötig, um Messungenauigkeiten vorzubeugen, die durch Temperaturschwankungen beim Drücken entstehen können. Da das Display des iPhone 6s aber den Druck an jeder Schicht zu messen scheint, ist die Genauigkeit der Force Touch-Methode der Beschreibung nach höher.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix im Test: Rand­los glück­lich? [mit Video]
Jan Johannsen1
Her damit !7Xiaomi Mi Mix mit viel Display auf der Vorderseite
Riesiges Display, kaum Rand und ein Gehäuse aus Keramik: Xiaomi traut sich beim Xiaomi Mi Mix viel. Ob es sich gelohnt hat, verrät der Test.
Moto Z: Android Nougat ist da – weitere Upda­tes noch vor Weih­nach­ten
Das Android Nougat-Update für das Moto Z soll nun in Deutschland ausrollen
Android Nougat für Moto Z und Co.: Hersteller Lenovo versorgt noch vor Weihnachten gleich mehrere Geräte mit dem aktualisierten Betriebssystem.
Galaxy S8: Angeb­lich ohne Kopf­hö­rer-Anschluss und mit 2K-Display
1
Das Galaxy S8 soll wie in diesem Konzept nur schmale oder gar keine Display-Ränder besitzen
Kein Kopfhöreranschluss und kein 4K: Zum Galaxy S8 gibt es gleich mehrere neue Gerüchte – die Quelle spricht sogar von "exklusiv bestätigt".