iPhone 7: Display soll sich mitunter gelb verfärben – das könnt Ihr tun

Peinlich !74
Manche iPhone 7-Displays sollen sich verfärben
Manche iPhone 7-Displays sollen sich verfärben(© 2016 LetemSvetemApplem)

Das Display des iPhone 7 erhält auf einmal einen gelblichen Stich: Manche Einheiten des neuen Vorzeigemodells von Apple scheinen einen Bildschirm zu besitzen, der seine Darstellung leicht verändert. Doch der Fehler lässt sich offenbar relativ leicht korrigieren.

So sollen sich bereits zahlreiche Nutzer von iPhone 7 und 7 Plus aus verschiedenen Regionen beschwert haben, dass der Bildschirm ihres Top-Smartphones eine gelbe Färbung annimmt, berichtet Boy Genius Report. Dabei soll der Night Shift-Modus nicht aktiviert gewesen sein, dessen Aufgabe es ausdrücklich ist, die Inhalte auf dem Display abends in wärmeren Farben darzustellen als tagsüber, um die Augen zu entlasten.

Farbfilter nutzen

Auch nach dem Release des iPhone 4 im Jahr 2010 habe es laut Boy Genius Report ähnliche Berichte gegeben. Eine Ursache für die gelben Displays von iPhone 7 und 7 Plus könne es wie damals sein, dass der Kleber des Bildschirms noch nicht vollständig getrocknet ist. Demnach solltet Ihr ein paar Tage warten, ob sich das Problem von alleine erledigt, bevor Ihr zum nächsten Apple Store geht oder den Support des Unternehmens anruft.

Es gibt aber auch eine Möglichkeit, die Farbdarstellung des iPhone 7-Displays manuell anzupassen. Öffnet dazu die "Einstellungen" und öffnet den Menüpunkt "Allgemein". Anschließend tippt Ihr zunächst auf "Bedienungshilfen" und dann auf "Display-Anpassungen". Stellt den Schalter neben "Farbfilter" auf "Ein" – anschließend könnt Ihr den Gelbstich über die Regler ausgleichen.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.