iPhone 7 im Luxus-Härtetest: So reagiert es auf geschmolzenes Gold

Das iPhone 7 musste sich seit dem Release bereits in zahlreichen Kratz- und Drop-Tests beweisen. Nun ist allerdings ein Härtetest im Netz aufgetaucht, der durchaus goldig ist. Denn in einem womöglich kostspieligen YouTube-Video will TechRax klären, wie das Display von Apples Top-Smartphone auf geschmolzenes Gold reagiert – eben eine durchaus relevante Alltagsfrage, oder?

Wer kennt das nicht: Da seid Ihr gerade dabei, Eure Lieblings-Löffel mit geschmolzenem Gold zu veredeln und einige Tropfen landen trotz aller Sorgfalt auf dem Smartphone. Gerade für solche alltäglichen Situationen ist es wichtig zu erfahren, ob das iPhone 7 so einen Zwischenfall überstehen kann. Deshalb hat der YouTuber TechRax 50 Gramm pures Gold eingeschmolzen und über das Smartphone gegossen.

Mäßige Note im Gold-Test

Nachdem das geschmolzene Gold auf das iPhone 7 trifft, färbt sich ein großer Teil des Displays schwarz. Funktionsunfähig scheint das iOS-Gerät aber nicht zu sein. Im Hintergrund ist immer noch der Home-Screen zu sehen. Mit einer Zange entfernt TechRax den mittlerweile festen (aber noch heißen) Goldklumpen und legt ihn auf den Tisch, wo er sich langsam und rauchend einbrennt. Und wie geht es dem iPhone 7?

Im ersten Moment scheint es, als wäre nur das Display beschädigt worden. Durch das Zuführen von Gold scheint sich das iPhone 7 allerdings selbstständig zu machen. Ohne jegliche Eingabe springt das Gerät selbstständig von einem YouTube-Video zum nächsten, scrollt durch Menüs oder stoppt die Musikwiedergabe. Grundsätzlich scheint das Apple-Smartphone noch zu funktionieren, bedienbar ist es allerdings nicht. Solltet Ihr also demnächst mal wieder mit flüssigem Gold arbeiten, achtet besser darauf, das iPhone 7 etwas weiter wegzulegen.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Supergeil !5Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
4
Her damit !9So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?