iPhone 7 und Co.: Exploit erlaubt trotz Sperre Zugriff auf Daten

Neue Sicherheitslücke beim iPhone entdeckt: Offenbar gibt es eine Methode, mit der sich Unbefugte Zugang zu den auf einem Apple-Smartphone gespeicherten persönlichen Daten verschaffen können. Um auf diese Weise an Fotos und Kontakte zu gelangen, ist allerdings der direkte Zugang zum Gerät erforderlich.

Der YouTube-Channel iDeviceHelp hat ein Video veröffentlicht, in dem die Methode Schritt für Schritt gezeigt wird, mit der der Passwortschutz eines gesperrten iPhones umgangen werden kann. Damit der Zugriff auf Fotos und Kontakte gelingt, muss das Gerät einen FaceTime-Anruf empfangen, über den eine neue Nachricht geöffnet werden kann. Anschließend muss die Person Siri dazu auffordern, Voice Over zu aktivieren. Für die folgenden Schritte ist exaktes Timing notwendig, da mehrere Eingaben über die Tastatur gleichzeitig vorgenommen werden müssen.

Mindestens iOS 8

Sollte die Attacke erfolgreich sein, kann die Person nun den Anfangsbuchstaben eines Kontaktes auf dem iPhone eingeben. Ein Tippen auf das Informations-Icon verrät dann Details zu den gespeicherten Daten. Während des ganzen Vorgangs befindet sich das Smartphone noch in gesperrtem Zustand.

Dem Video zufolge soll der Exploit auf allen iPhones funktionieren, die mindestens iOS 9 als Betriebssystem nutzen. AppleInsider habe die Methode auf dem iPhone SE, dem iPhone 6 Plus und dem 6s Plus erfolgreich benutzt. Beim iPhone 7 habe es nicht geklappt; laut des YouTube-Kanals von EverythingApplePro könne die Methode aber bei jedem Apple-Smartphone verwendet werden, das mindestens iOS 8 nutzt. Um Euch vor der Ausnutzung der Sicherheitslücke zu schützen, solltet Ihr Siri deaktivieren, wenn das Gerät gesperrt ist.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen
Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Runkee­per: Update erlaubt Apple Watch-Nutzern GPS-Tracking ohne iPhone
2
Die Apple Watch Series 2 kann Eure Läufe mit Runkeeper durch das GPS-Modul auch ohne iPhone tracken
Für die App Runkeeper rollt ein neues Update aus: Künftig greift die Software auf das in der Apple Watch Series 2 integrierte GPS-Modul zurück.
Apple Watch Series 2: Vier neue Werbe­spots pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit
1
Die Apple Watch Series 2 als Weihnachtsgeschenk
Pünktlich zu den Weihnachts-Feiertagen hat Apple vier Clips veröffentlicht, um die Apple Watch Series 2 und deren Funktionen zu bewerben.