iPhone 7 und Co.: Exploit erlaubt trotz Sperre Zugriff auf Daten

Neue Sicherheitslücke beim iPhone entdeckt: Offenbar gibt es eine Methode, mit der sich Unbefugte Zugang zu den auf einem Apple-Smartphone gespeicherten persönlichen Daten verschaffen können. Um auf diese Weise an Fotos und Kontakte zu gelangen, ist allerdings der direkte Zugang zum Gerät erforderlich.

Der YouTube-Channel iDeviceHelp hat ein Video veröffentlicht, in dem die Methode Schritt für Schritt gezeigt wird, mit der der Passwortschutz eines gesperrten iPhones umgangen werden kann. Damit der Zugriff auf Fotos und Kontakte gelingt, muss das Gerät einen FaceTime-Anruf empfangen, über den eine neue Nachricht geöffnet werden kann. Anschließend muss die Person Siri dazu auffordern, Voice Over zu aktivieren. Für die folgenden Schritte ist exaktes Timing notwendig, da mehrere Eingaben über die Tastatur gleichzeitig vorgenommen werden müssen.

Mindestens iOS 8

Sollte die Attacke erfolgreich sein, kann die Person nun den Anfangsbuchstaben eines Kontaktes auf dem iPhone eingeben. Ein Tippen auf das Informations-Icon verrät dann Details zu den gespeicherten Daten. Während des ganzen Vorgangs befindet sich das Smartphone noch in gesperrtem Zustand.

Dem Video zufolge soll der Exploit auf allen iPhones funktionieren, die mindestens iOS 9 als Betriebssystem nutzen. AppleInsider habe die Methode auf dem iPhone SE, dem iPhone 6 Plus und dem 6s Plus erfolgreich benutzt. Beim iPhone 7 habe es nicht geklappt; laut des YouTube-Kanals von EverythingApplePro könne die Methode aber bei jedem Apple-Smartphone verwendet werden, das mindestens iOS 8 nutzt. Um Euch vor der Ausnutzung der Sicherheitslücke zu schützen, solltet Ihr Siri deaktivieren, wenn das Gerät gesperrt ist.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.