iPhone 7s: Nur ein Modell soll Gehäuse aus Glas erhalten

Her damit !11
Das iPhone 7s soll trotz Glasgehäuse einen Metallrahmen besitzen
Das iPhone 7s soll trotz Glasgehäuse einen Metallrahmen besitzen(© 2016 CURVED)

Erhält das iPhone 7s eine Glashülle? Der renommierte Apple-Experte Ming-Chi Kuo hat bereits vor einiger Zeit prophezeit, dass Apple bei seinem Smartphone im Jahr 2017 auf ein Glasgehäuse setzen wird. Nun meldet sich ein Partnerunternehmen von Apple zu Wort – demnach wird das Material nur bei einem Modell zum Einsatz kommen.

Catcher Technology ist ein Partner und Zulieferer von Apple, der vor allem Metallgehäuse herstellt. Der hochrangige Mitarbeiter Allen Horng hat sich nun zu den Gerüchten um das iPhone 7s geäußert. "So weit ich weiß, wird nur ein Modell ein Glasgehäuse erhalten", sagte Horng laut Nikkei Asian Review. Das soll sich aber nicht negativ auf den Umsatz von Catcher Technology auswirken, da das iPhone von 2017 auch mit einem Glasgehäuse trotzdem einen stabilen Metallrahmen benötige. So widerspricht Horng den Gerüchten, denen zufolge das Gehäuse des Apple-Smartphones komplett aus Glas bestehen soll.

"Unverwechselbares iPhone"

Ein Grund für den Wechsel zu einem Gehäuse aus Glas beim iPhone 7s sei der zunehmende Druck auf Tim Cook: Durch das neue Material soll das iPhone "unverwechselbarer" werden und sich dadurch besser verkaufen. Catcher Technology könnte einem Analysten zufolge unter diesem Schritt leiden – das Unternehmen soll sich in China bereits nach anderen Smartphone-Herstellern als Partner umsehen, um die erwarteten Einnahmeverluste ausgleichen zu können.

Ein Gehäuse aus Glas ist nicht die einzige Neuerung, die für das iPhone 7s vorhergesagt wird: Angeblich soll Apple das Smartphone auch erstmals mit einem OLED-Display ausstatten. Der Bildschirm soll von Samsung produziert werden – auch für mögliche Nachfolger. Andere Gerüchte besagen, dass Apple im Jahr 2017 das "s"-Upgrade überspringt und nach dem iPhone 7 in diesem Jahr direkt das iPhone 8 herausbringt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: FaceTime-Fehler verhin­dert Hinzu­fü­gen weite­rer Teil­neh­mer
Francis Lido
Gruppen-Facetime ermöglicht Video-Telefonate mit bis zu 32 Personen
FaceTime bereitet erneut Probleme: Einige Nutzer können einem laufenden Gespräch offenbar keine weiteren Teilnehmer hinzufügen.
iPho­nes und Co.: Diese Apple-Neuhei­ten sagt ein Analyst für 2019 voraus
Francis Lido
Die kommenden iPhones werden wohl genauso groß wie die aktuellen Modelle
Neue iPhones, iPads, MacBooks und mehr: Apple hat 2019 offenbar viel vor.
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.