iPhone mit Android? Hülle aus 3D-Drucker macht's möglich

Android auf einem iPhone 6 Plus zum Laufen bringen: Die Tüftler von Tendigi haben bereits Windows 95 auf eine Apple Watch gebracht – nun melden sie auf ihrem Blog, das dank einer selbst entwickelten Hülle auch ein Apple-Smartphone mit Google-Betriebssystem möglich ist.

Die Entwicklung der iPhone-Hülle mit integriertem Android habe diverse Fallstricke bereitgehalten, schreibt Nick Lee in dem Blog-Post zu dem Projekt. Schließlich sei es mithilfe des geklonten "Android Open Source Projects" (AOSP) gelungen, Googles Betriebssystem für mobile Geräte auch auf dem Apple-Smartphone zum Laufen zu bringen.

Inklusive USB-Anschluss und Speicherkarten-Slot

In dem Video, das Tendigi zu dem Projekt auf YouTube veröffentlicht hat, ist das iPhone mit Android als OS zu sehen. Zwar ist die Performance nicht unbedingt die beste; aber Apps wie der Taschenrechner, der Google Play Store und auch eine funktionierende WLAN-Verbindung werden demonstriert. Grundsätzlich fungiert die Hülle als eigenständiges Gerät, während das iPhone 6 Plus als externes Display genutzt wird, auf dem auch Eingaben möglich sind.

Als Referenzgerät für das Projekt habe ein Nexus 5 gedient; weiterhin wurde ein achtkerniger Prozessor mit 64-Bit-Unterstützung verwendet. Nachdem diverse Hüllen ausprobiert wurden, habe sich das Team entschlossen, mithilfe eines 3D-Druckers selbst ein iPhone-Case zu erstellen. Die Hülle bietet zudem Features, die ein Apple-Smartphone ab Werk nicht enthält, zum Beispiel USB-Ports und eine Anschlussmöglichkeit für eine SD-Karte zur Speichererweiterung.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.