iPhone SE (2020): Reparaturkosten deutlich niedriger als für iPhone 11

Das iPhone SE (2020) ist gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt – und dennoch leicht (sowie günstig) zu reparieren
Das iPhone SE (2020) ist gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt – und dennoch leicht (sowie günstig) zu reparieren(© 2020 Apple)

Wie viel kostet ein Display-Austausch für das iPhone SE (2020)? Apple bietet sein neues iPhone-Modell zu einem wahren Kampfpreis an – und kann damit manchen Android-Konkurrenten der Mittelklasse ausstechen. Doch wie steht es um die Reparaturpreise?

Ein Blick auf die Service-Seiten von Apple zeigt: Das Unternehmen schlägt nicht nur beim Kaufpreis eine neue Richtung ein, sondern auch in Bezug auf die Kosten bei Schäden. Eine Display-Reparatur kostet euch für das iPhone SE (2020) mit AppleCare+ 29 Euro – wie für alle anderen Modelle auch. Solltet ihr diese Versicherung nicht abgeschlossen haben, kostet die Reparatur des neuestem iPhones 150,90 Euro. Zum Vergleich: Selbst für das iPhone 8 (optisch identisch zum neuen iPhone SE) bis runter zum iPhone 6s zahlt ihr 170,90 Euro.

Ähnlich verhält es sich bei anderen Schäden: Die Kosten liegen hier für das iPhone SE (2020) bei 306,90 Euro. Für eine Reparatur des iPhone 6 von 2015 müsst ihr hingegen schon mit 330,90 Euro planen. Um eine Beschädigung am iPhone 8 zu beseitigen, verlangt Apple sogar 380,90 Euro, beim iPhone 11 sind es bereits 430,90 Euro. Mit AppleCare+ liegt der Preis für alle Modelle bei 99 Euro.

So funktioniert der Homebutton

Doch nicht nur mit niedrigen Reparaturkosten sorgt das iPhone SE (2020) für Aufsehen. Der YouTube-Kanal JerryRigEverything hat das neue günstige iPhone in seine Einzelteile zerlegt. Der Teardown offenbart unter anderem, wie die Taptic Engine des Homebuttons zusammengesetzt ist. Wenn ihr wissen möchtet, wieso ihr den Knopf drücken könnt, obwohl es gar kein richtiger Button ist, solltet ihr euch das Video ansehen.

Darüber hinaus bescheinigt Zack von JerryRigEverything dem iPhone SE (2020), im Vergleich zu anderen iPhone-Modellen leicht auseinandergebaut werden zu können. Zuvor hatte der YouTuber das günstige iPhone bereits einem Härtetest unterzogen – in dem es seine Widerstandsfähigkeit unter Beweis stellt.

Das Smartphone des Jahres 2020?

Mit dem iPhone SE (2020) hat Apple im April dieses Jahres eine gute Alternative zu vielen Android-Smartphones der Mittelklasse veröffentlicht. Das Gerät bietet euch zum Preis von knapp 480 Euro unter anderem den A13 Bionic, der auch um iPhone 11 verbaut ist – wenn dort auch mit höherer Taktung. Trotzdem dürfte es im Jahr 2020 eines der Geräte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis sein und könnte für viele Nutzer den Einstieg in die iOS-Welt bedeuten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11, SE und XR: Apple streicht die Kopf­hö­rer
CURVED Redaktion
Ab sofort werden alle Modelle bei Apple nur noch ohne Kopfhörer und Netzteil geliefert
Das iPhone 12 war erst der Anfang: Auch dem iPhone 11, SE und XR liegen nun weder Kopfhörer noch ein Netzteil bei.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir25Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?
iPhone SE (2020): Darum zieht es Android-Nutzer magisch an
Michael Keller
Her damit6Bei Apple besonders: Das iPhone SE (2020) bietet einen Fingerabdrucksensor
Das iPhone SE (2020) bewegt offenbar viele Android-Nutzer zum Wechsel. Doch worin liegt die Anziehungskraft des Apple-Smartphones?