iPhone SE: Foto von der Verpackung bestätigt Modellbezeichnung

Her damit !8
Dieses Bild soll schon einen Teil der Verpackung des iPhone SE zeigen
Dieses Bild soll schon einen Teil der Verpackung des iPhone SE zeigen(© 2016 Weibo)

Das erwartete 4-Zoll-iPhone könnte wirklich iPhone SE und nicht iPhone 5SE heißen: Auf dem chinesischen Mikrobloggingdienst Weibo ist das Bild einer vermeintlichen Verpackung des Apple-Smartphones aufgetaucht. Auf dem Bild sind außer der Produktbezeichnung iPhone SE auch einige technische Daten zu sehen.

So handelt es sich offenbar um eine Version des iPhone SE, die mit 16 GB internem Speicher ausgestattet ist. Des Weiteren spricht die Aufzählung dem iPhone SE unter anderem die Funkstandards CDMA, GSM, UMTS und LTE zu. Außerdem soll das iPhone SE dem Bild zufolge Standortbestimmung mittels GPS und die Kurzstreckenkommunikation NFC bieten. Außerdem sollen laut der Angaben ein USB-Lightningkabel und die Ohrhörer EarPods in der Verpackung enthalten sein.

Bedeutung des Namens weiterhin unklar

Woher die Abbildung stammt, ist nicht geklärt: Auch wenn der abgelichtete Abschnitt den bekannten Angaben auf anderen iPhone-Verpackungen ähnelt, kann es sich dennoch um eine gut gemachte Fälschung handeln. Auch gibt es bislang keine eindeutigen Hinweise darüber, wofür der Name iPhone SE eigentlich steht.

Bei dem iPhone SE könnte es sich um den besser ausgestatteten Nachfolger des iPhone 5s handeln. So soll das 4-Zoll-Smartphone einen Apple A9-Chip mitbringen, der auch in den aktuellen Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus zum Einsatz kommt. Ein Analyst sagte schon voraus, dass viele iPhone 5s-Besitzer, die lieber ein kleineres Smartphone verwenden, zu dem neuen Apple-Gerät greifen werden. Apple hat bereits zu einem Event am 21. März  2016 geladen, auf dem das iPhone SE und das ebenfalls erwartete iPad Air 3 vorgestellt werden könnten.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !14Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.
Galaxy S8: Render­bil­der zeigen Kamera und Blitz an gewohn­ter Stelle
Michael Keller16
Her damit !54Diesem Bild nach hat Samsung beim Galaxy S8 den Kameraaufbau des S7 beibehalten
Ein Hüllen-Hersteller hat Renderbilder vom Galaxy S8 geleakt. Demnach hat Samsung die Position des Blitzes für die Hauptkamera nicht verändert.
Android-Grün­der Andy Rubin soll an iPhone-Pixel-Killer arbei­ten
Michael Keller3
Her damit !14Wie das Mi Mix soll das Smartphone von Andy Rubin ein randloses Display besitzen
Kehrt Andy Rubin ins Smartphone-Geschäft zurück? Der Android-Mitbegründer soll ein Smartphone planen, das als Basis einer neuen Plattform dient.