iPhone SE: Foto von der Verpackung bestätigt Modellbezeichnung

Her damit !8
Dieses Bild soll schon einen Teil der Verpackung des iPhone SE zeigen
Dieses Bild soll schon einen Teil der Verpackung des iPhone SE zeigen(© 2016 Weibo)

Das erwartete 4-Zoll-iPhone könnte wirklich iPhone SE und nicht iPhone 5SE heißen: Auf dem chinesischen Mikrobloggingdienst Weibo ist das Bild einer vermeintlichen Verpackung des Apple-Smartphones aufgetaucht. Auf dem Bild sind außer der Produktbezeichnung iPhone SE auch einige technische Daten zu sehen.

So handelt es sich offenbar um eine Version des iPhone SE, die mit 16 GB internem Speicher ausgestattet ist. Des Weiteren spricht die Aufzählung dem iPhone SE unter anderem die Funkstandards CDMA, GSM, UMTS und LTE zu. Außerdem soll das iPhone SE dem Bild zufolge Standortbestimmung mittels GPS und die Kurzstreckenkommunikation NFC bieten. Außerdem sollen laut der Angaben ein USB-Lightningkabel und die Ohrhörer EarPods in der Verpackung enthalten sein.

Bedeutung des Namens weiterhin unklar

Woher die Abbildung stammt, ist nicht geklärt: Auch wenn der abgelichtete Abschnitt den bekannten Angaben auf anderen iPhone-Verpackungen ähnelt, kann es sich dennoch um eine gut gemachte Fälschung handeln. Auch gibt es bislang keine eindeutigen Hinweise darüber, wofür der Name iPhone SE eigentlich steht.

Bei dem iPhone SE könnte es sich um den besser ausgestatteten Nachfolger des iPhone 5s handeln. So soll das 4-Zoll-Smartphone einen Apple A9-Chip mitbringen, der auch in den aktuellen Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus zum Einsatz kommt. Ein Analyst sagte schon voraus, dass viele iPhone 5s-Besitzer, die lieber ein kleineres Smartphone verwenden, zu dem neuen Apple-Gerät greifen werden. Apple hat bereits zu einem Event am 21. März  2016 geladen, auf dem das iPhone SE und das ebenfalls erwartete iPad Air 3 vorgestellt werden könnten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !12Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.