iPhone: Dieses Zubehör will euer Handy in einen Rasierer verwandeln

Für das iPhone gibt es zahlreiche (außergewöhnliche) Gadgets. Einige Adapter sollen euer Apple-Smartphone sogar zu einem Rasierer machen. Zack vom YouTube-Kanal JerryRigEverything hat den Praxistest gemacht.

In dem Clip direkt über diesem Artikel seht ihr, wie Zack einen elektrischen Rasierer ausprobiert, den er mit einem Adapter am Lightning-Anschluss eines iPhone verbindet. Schnell lässt sich festhalten: Zack nutzt normalerweise einen herkömmlichen Rasierer. Das Rasier-Zubehör für das iPhone funktioniert nämlich kein bisschen. Schade.

Gadget eine Gefahr für iPhones?

Der Rasierer geht aus, sobald er die Haut berührt. "Das iPhone ist nicht stark genug, um den Motor anzukurbeln", so der Tester. Darüber hinaus stellt der er einige Sicherheitsmängel fest: Der Schutz vor den Rasierklingen sitzt nur sehr locker und kann leicht abgenommen werden. Die rotierenden Messer liegen dann komplett frei.

Zudem testet Zack einen kleinen Ventilator, den er nach demselben Muster mit dem iPhone verbindet. Der Motor des Gadgets scheint der gleiche zu sein wie beim Rasierer; was ebenfalls nicht für die Qualität des Letztgenannten spricht. Der Ventilator erfüllt seinen Zweck immerhin schon eher.

Der YouTube-Star, der sich zuletzt erst das Black Shark 2 vorgeknüpft hat, warnt dennoch allgemein vor solch Zubehör: iPhones seien nicht dafür gemacht, um eine solche Art von Energie abzugeben. Wer solche Produkte von Drittanbietern nutze, gehe ein großes Risiko ein. Die Leiterplatte des Lightning-Anschlusses könne überhitzen – und ihr in der Folge euer iPhone nicht mehr aufladen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2019: Kopiert Apple ein Desi­gnele­ment des Google Pixel?
Francis Lido
iPhone-2019-Leak
Das iPhone 2019 könnte ein vom Google Pixel inspiriertes Feature bieten. Das ist aber nicht die einzige Erkenntnis, die uns der neueste Leak beschert.
iPhone XI und XR2 dabei? Elf neue iPho­nes auf Liste aufge­taucht
Martin Haase
Der Nachfolger des iPhone XR ist offenbar auf einer Liste aufgetaucht.
Ups! Da ist Apple wohl etwas durchgerutscht. Auf einer offiziellen Liste sind jetzt die neuen iPhones 2019 aufgetaucht.
iPad Pro und MacBook Pro 16: Dünner dank OLED-Display?
Francis Lido
Bietet das iPad Pro künftig ein OLED-Display?
iPad Pro und MacBook Pro 16 könnten ein OLED-Display erhalten. Das würde dünnere Gehäuse oder einen größeren Akku ermöglichen.