Chatten in der Wüste: Brauchen iPhones bald kein Mobilfunknetz mehr?

Gefällt mir19
Das iPhone Xr verfügt noch nicht über eine Walkie-Talkie-Funktion. Das könnte sich bei einem der Nachfolger ändern.
Das iPhone Xr verfügt noch nicht über eine Walkie-Talkie-Funktion. Das könnte sich bei einem der Nachfolger ändern.(© 2019 CURVED)

Mit einem iPhone in der Tasche müsst ihr euch womöglich in Zukunft vor keinem Funkloch mehr sorgen – selbst in einer Tiefgarage nicht. Apple arbeitete an einem entsprechenden Feature, dank dem ihr immer und überall mit anderen Nutzern Kontakt aufnehmen könnt. Und es ist denkbar, dass die Entwicklung schon bald weitergeht.

Apple forschte an einem Projekt namens OGRS (Off Grid Radio Service), berichtet The Information. Die Entwickler verfolgten das Ziel, das iPhone-Nutzer ohne Mobilfunkempfang miteinander in Kontakt treten können. Die Geräte sollen direkt miteinander kommunizieren – mithilfe eines 900-MHz-Bandes. Daher sei keine weitere Netz-Infrastruktur nötig.

Walkie-Talkie für Textnachrichten

Anscheinend geht es bei dem Feature aber nicht darum, dass ihr per Sprache kommunizieren könnt, sondern eher um den Versand und Empfang von Textnachrichten. Aber auch das Versenden von Bildern und Videos sei möglich. Die Rede ist von einem Walkie-Talkie für Messages.

Entsprechend ist eine Integration in die iPhone-App iMessages denkbar. Ihr dürft die geplante Walkie-Talkie-Funktion allerdings nicht mit dem gleichnamigen Feature der Apple Watch verwechseln. Bei der Smartwatch handelt es sich eher um eine Push-to-Talk Funktion; also normalen Sprachnachrichten, für die ihr eine Datenverbindung benötigt.

Entwicklung für iPhone zunächst eingestellt

Derzeit hat Apple die Arbeit allerdings offenbar auf Eis gelegt – aus mehreren Gründen. Initiator des Projekts soll Rubén Caballero sein, der das Unternehmen aber mittlerweile verlassen hat. Dem Bericht zufolge soll OGRS sein "Baby" gewesen sein. Zudem arbeitete Apple mit Intel an einer Integration in künftige Chips. Diese stellen mittlerweile aber keine Modems mehr her. Apple bezieht diese mittlerweile von Qualcomm.

Da Apple allerdings die Modem-Sparte von Intel aufgekauft hat, könnte es schon bald wieder Fortschritte beim Projekt geben. Mutmaßlich findet das Walkie-Talkie-Feature nur später den Weg in iPhones, als gedacht. Wobei nicht bekannt ist, wie es um den derzeitigen Entwicklungsprozess überhaupt bestellt ist und wie viel Arbeit bis zur Marktreife überhaupt noch nötig ist. OGRS hört sich in jedem Fall sehr spannend an – sofern das Feature eine hohe Reichweite mitbringt und iPhone-Nutzer über Kilometer hinweg vernetzen kann.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 vs. iPhone SE: So klein wird das neue Apple-Smart­phone
Michael Keller
Das iPhone 12 soll nur geringfügig größer sein als das iPhone 5s (Bild)
Wie kompakt fällt das iPhone 12 aus? Ein Dummy zeigt anhand eines Vergleichs mit den beiden iPhone-SE-Modellen: Es ist sehr klein.
iPhone: Werden Pass und Führer­schein bald über­flüs­sig?
Michael Keller
Unterwegs könnte das iPhone bald noch nützlicher werden
Könnt ihr euch bald mit dem iPhone ausweisen? Apple arbeitet offenbar daran, noch mehr offizielle Dokumente zu digitalisieren.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.