Jabra Rox Wireless: In-Ear-Kopfhörer für unterwegs

Supergeil !7
Jabra Rox Wireless: Die neuen drahtlosen In-Ear-Kopfhörer stecken unauffällig im Ohr.
Jabra Rox Wireless: Die neuen drahtlosen In-Ear-Kopfhörer stecken unauffällig im Ohr.(© 2014 Jabra)

Jabra setzt bei seinen neuen drahtlosen In-Ear-Kopfhörern Rox Wireless auf Edelstahl und Kevlar für eine lange Haltbarkeit und verspricht mit seiner Sound-App ein differenziertes Klangbild.

Die schnurlosen Kopfhörer verbinden sich per Bluetooth mit Smartphones und Tablets, wobei sie auch die direkte Kontaktaufnahme per NFC unterstützen. Die beiden Ohrstücke, die dem Formfaktor professioneller In-Ear-Hörer für Musiker nachempfunden sind, sind nur durch ein Kabel verbunden, bei dem sich eine Bedieneinheit im Nackenbereich befindet. Über diese sollt Ihr Anrufe annehmen und die Musikwiedergabe auf Eurem Smartphone steuern können, ohne es aus der Tasche zu nehmen. Mit drei unterschiedlich großen sogenannten EarWing-Aufsätzen könnt Ihr die Stecker an Eure Ohrmuscheln anpassen.

Digitale Signalprozessoren sollen die Klangqualität verbessern und zusätzlich den Bass verstärken. In Verbindung mit der Jabra Sound App verspricht der Hersteller, dass die Jabra Rox Wireless auch Hi-Fi-Dolby Digital Plus für ein noch differenzierteres Klangbild bieten. Der Kopfhörer muss sich speziellen Fall- und Temperaturbelastungstests unterziehen und ist vor Schmutz und Spritzwasser geschützt. Die Lautsprechergehäuse und die Bedieneinheit sind aus Edelstahl gefertigt, beim Nackenkabel kommt Kevlar zum Einsatz, was die Reißfestigkeit erhöht.

Jabra Rox Wireless: 19 Gramm leichte In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth und NFC.(© 2014 Jabra)

Benötigt Ihr den Jabra Rox Wireless nicht, klippt Ihr die beiden Ohrstücke einfach mit ihren Magneten zusammen. Dadurch aktiviert Ihr den Standby-Modus und senkt den Stromverbrauch. Der Akku soll nach Herstellerangaben für 5,5 Stunden Musikwiedergabe oder Gesprächszeit reichen. Die Standby-Zeit gibt Jabra mit acht Tagen an.

Die Jabra Rox Wireless sind ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 129,99 Euro exklusive bei Media Markt und Saturn erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy X: Samsungs Falt-Smart­phone könnte früher kommen als gedacht
Francis Lido
So könnte das faltbare Display des Galaxy X aussehen
Möglicherweise bekommen wir das Galaxy X früher zu Gesicht als gedacht. Eine südkoreanische Behörde soll das Gerät bereits zertifiziert haben.
Alexa-Skill gelauncht: CURVED gibt es jetzt auch für Amazon Echo und Co.
Felix Disselhoff2
CURVED gibt es jetzt für Amazon Echo und Co..
Ab sofort gibt es die CURVED-News auch zum Anhören: Wir haben für Amazons Alexa einen Skill gelauncht.
Galaxy A (2018): Reihe soll eben­falls Bixby-Button erhal­ten
Francis Lido
Bixby könnte bald auch in der Galaxy-A-Serie zur Verfügung stehem
Auch Samsungs Mittelklasse soll einen dedizierten Knopf für den Zugriff auf Bixby erhalten. Wann Galaxy A5 (2018) und Co. erscheinen, ist aber offen.