Jabra Rox Wireless: In-Ear-Kopfhörer für unterwegs

Supergeil !7
Jabra Rox Wireless: Die neuen drahtlosen In-Ear-Kopfhörer stecken unauffällig im Ohr.
Jabra Rox Wireless: Die neuen drahtlosen In-Ear-Kopfhörer stecken unauffällig im Ohr.(© 2014 Jabra)

Jabra setzt bei seinen neuen drahtlosen In-Ear-Kopfhörern Rox Wireless auf Edelstahl und Kevlar für eine lange Haltbarkeit und verspricht mit seiner Sound-App ein differenziertes Klangbild.

Die schnurlosen Kopfhörer verbinden sich per Bluetooth mit Smartphones und Tablets, wobei sie auch die direkte Kontaktaufnahme per NFC unterstützen. Die beiden Ohrstücke, die dem Formfaktor professioneller In-Ear-Hörer für Musiker nachempfunden sind, sind nur durch ein Kabel verbunden, bei dem sich eine Bedieneinheit im Nackenbereich befindet. Über diese sollt Ihr Anrufe annehmen und die Musikwiedergabe auf Eurem Smartphone steuern können, ohne es aus der Tasche zu nehmen. Mit drei unterschiedlich großen sogenannten EarWing-Aufsätzen könnt Ihr die Stecker an Eure Ohrmuscheln anpassen.

Digitale Signalprozessoren sollen die Klangqualität verbessern und zusätzlich den Bass verstärken. In Verbindung mit der Jabra Sound App verspricht der Hersteller, dass die Jabra Rox Wireless auch Hi-Fi-Dolby Digital Plus für ein noch differenzierteres Klangbild bieten. Der Kopfhörer muss sich speziellen Fall- und Temperaturbelastungstests unterziehen und ist vor Schmutz und Spritzwasser geschützt. Die Lautsprechergehäuse und die Bedieneinheit sind aus Edelstahl gefertigt, beim Nackenkabel kommt Kevlar zum Einsatz, was die Reißfestigkeit erhöht.

Jabra Rox Wireless: 19 Gramm leichte In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth und NFC.(© 2014 Jabra)

Benötigt Ihr den Jabra Rox Wireless nicht, klippt Ihr die beiden Ohrstücke einfach mit ihren Magneten zusammen. Dadurch aktiviert Ihr den Standby-Modus und senkt den Stromverbrauch. Der Akku soll nach Herstellerangaben für 5,5 Stunden Musikwiedergabe oder Gesprächszeit reichen. Die Standby-Zeit gibt Jabra mit acht Tagen an.

Die Jabra Rox Wireless sind ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 129,99 Euro exklusive bei Media Markt und Saturn erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Hulk böse! Darstel­ler Ruffalo verrät das Ende von Aven­gers 3
Im Interview ist Hulk (Mark Ruffalo) eher rot als grün geworden
Hat Mark Ruffalo einen überraschenden Wendepunkt von "Avengers: Infinity War" verraten? In einem Interview erzählt der Hulk-Darsteller vom Ende.
"Bright": Netflix veröf­fent­licht Trai­ler zum Fantasy-Epos mit Will Smith
1
Der erste Trailer zu Bright zeigt mehr aus der Welt der Orks und Menschen
Viel Magie mit Will Smith, Orks und Elfen: Im ersten Trailer zum Netflix-Film "Bright" erfahren wir Details zur Handlung des Fantasy-Streifens.