James Bond: Daniel Craig spielt den Agenten angeblich ein weiteres Mal

Daniel Craig hat in "Spectre" das vierte Mal die Rolle des James Bond übernommen
Daniel Craig hat in "Spectre" das vierte Mal die Rolle des James Bond übernommen(© 2017 YouTube/MGM)

Bis James Bond in einem neuen Film auf der Kinoleinwand zu sehen sein wird, soll noch einige Zeit vergehen. Vor einer Weile deutete Daniel Craig in einem Interview zwar an, dass er keine Lust mehr auf das Franchise hat; doch nun gibt es das Gerücht, dass der Schauspieler erneut in die Rolle des Agenten schlüpfen wird.

Zwar haben Eon Productions und Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) die Besetzung und den Regisseur für den nächsten Bond-Film noch nicht bekannt gegeben, doch es stehe bereits fest, dass Daniel Craig als James Bond wieder mit dabei ist. Dies berichtet die New York Times unter Berufung auf zwei Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind und lieber anonym bleiben möchten.

Erst in zwei Jahren

In einem Interview mit dem Magazin TimeOut war Daniel Craig zumindest im Oktober 2015, nach dem Release von "Spectre", gar nicht von einer Rückkehr als James Bond begeistert: Auf die Frage, ob er einen weiteren Teil machen möchte, antwortete er: "Jetzt? Ich würde eher dieses Glas zerbrechen und mir die Pulsadern aufschlitzen." Dann fügte er hinzu: "Wenn ich noch einen Bond-Film machen würde, wäre es nur für das Geld."

Womöglich hat Daniel Craig also ein Angebot erhalten, das er nicht ausschlagen konnte. Oder er hat seine Meinung geändert: Laut New York Times hat der Darsteller später behauptet, dass er bei dem genannten Interview völlig übermüdet war und eine Rückkehr von ihm nicht ausgeschlossen ist.

Der neue James-Bond-Film soll im November 2019 in die Kinos kommen. Wir müssen uns also noch etwas länger als zwei Jahre gedulden. Als Autoren wurden Neal Purvis und Robert Wade verpflichtet, die bereits die Drehbücher der letzten sechs Bond-Filme geschrieben haben.