Jawbone Up Move: Fitnesstracker derzeit für 13 Euro erhältlich

Jawbone Up Move muss nicht zwingend am Handgelenk getragen werden
Jawbone Up Move muss nicht zwingend am Handgelenk getragen werden(© 2015 CURVED)

Spottpreis für Wearable mit Fitnessfunktionen: Das smarte Armband Jawbone Up Move ist aktuell für sehr wenig Geld erhältlich. Bei mehreren Anbietern gibt es den Fitnesstracker derzeit zum Preis von knapp 13 Euro.

Zu den Anbietern, die Jawbone Up Move derzeit zu diesem Schnäppchenpreis verkaufen, gehöre unter anderem Gravis, berichtet Caschys Blog. Das Angebot gelte sowohl für die Bestellung im Internet als auch für die Abholung in Ladengeschäften – allerdings müsst Ihr beim Online-Kauf noch die Versandkosten in Höhe von etwa 5 Euro berücksichtigen. Angeblich soll der Fitnesstracker zusammen mit drei Armbändern ausgeliefert werden – bei der Online-Bestellung würden diese allerdings nicht angezeigt.

Praktisches Wearable

Zum Vergleich: Bei seinem Release im ersten Quartal 2015 betrug der Preis für Jawbone Up Move noch 50 Euro. Bei vielen Händlern ist der Fitnesstracker inzwischen für die Hälfte erhältlich – dennoch könnt Ihr bei dem aktuellen Angebot noch mehr sparen, wenn Ihr den Kauf des schicken Gadgets sowieso in Erwägung gezogen habt.

Ein Feature des Jawbone Up Move ist die Möglichkeit, das Wearable auch an anderen Teilen des Körpers als dem Handgelenk zu tragen. So könnt Ihr den Tracker beispielsweise wie oben im Bild einfach an die Hose clippen. Das Gadget ist gegen Spritzwasser geschützt und wird nicht von einem Akku mit Energie versorgt, sondern mit einer Knopfzelle, die Ihr selbst auswechseln könnt. Mit der Begleit-App von Jawbone auf dem Smartphone könnt Ihr die erfassten Daten wie zum Beispiel zurückgelegte Schritte darstellen. Für den aktuellen Preis, der sogar mit dem des Xiaomi Mi Band konkurrieren kann, könnt Ihr das Wearable durchaus in Betracht ziehen.

Weitere Artikel zum Thema
Großer Ratge­ber: Das rich­tige Weara­ble für jeden Zweck
Jan Johannsen
Supergeil !13Smartwatch, Fitnesstracker oder doch lieber eine Sportuhr? Unser Wearable-Guide hilft weiter.
Apple Watch, eine andere Smartwatch, eine Sportuhr oder ein Fitnesstracker? Die Wearable-Auswahl ist riesig. CURVED verschafft Euch einen Überblick.
Jawbone Up Move im Test: Die Verpa­ckung ist Neben­sa­che
Jan Johannsen
Her damit !67Der Jawbone Up Move zählt auch beim Golf Spielen die Schritte.
4.5
Der Up Move ist Jawbones günstiger Fitnesstracker für 50 Euro, bietet die gleichen Funktionen wie der doppelt so teure Jawbone Up24 – und etwas mehr.
Jawbone stellt Geschäft ein: CEO grün­det neues Star­tup
Guido Karsten
Das Jawbone Up3 Fitness-Armband war eines der letzten Produkte des Herstellers
Schon seit vergangenem Jahr stellt Jawbone keine neuen Fitness-Tracker mehr her. Nun soll das Unternehmen sein Geschäft ganz eingestellt haben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.