"Jedi: Fallen Order": EA zeigt neues Star-Wars-Spiel im April

Auf "Star Wars: Battlefront II" folgt wohl noch 2019 "Star Wars Jedi: Fallen Order"
Auf "Star Wars: Battlefront II" folgt wohl noch 2019 "Star Wars Jedi: Fallen Order"(© 2017 EA)

EA arbeitet an einem neuen Star-Wars-Spiel. Detaillierte Informationen gibt es zu "Star Wars Jedi: Fallen Order" bislang aber noch nicht. Einen ersten Blick auf den Titel wird der Publisher am 13. April 2019 gewähren, wie aus dem Tweet am Ende dieser Artikel hervorgeht.

Darin schreibt EA: "Habt ihr es mitbekommen? 'Star Wars Jedi: Fallen Order' wird auf der 'Star Wars Celebration' in Chicago vertreten sein! Schaut es euch am 13. April zum ersten Mal an." Außerdem wird Matt Lantner auf der Veranstaltung über seine Arbeit an "Star Wars Battlefront II" sprechen. Der Schauspieler hat seine Stimme Anakin Skywalker in der TV-Serie "Star Wars: The Clone Wars" verliehen.

"Apex Legends"-Macher lassen hoffen

Aktuell ist über "Star Wars Jedi: Fallen Order" nur bekannt, dass es zeitlich zwischen Episode 3 und 4 angesiedelt ist. Es spielt also während der "Dunklen Zeit", zu der Jedi zur Jagd freigegeben waren. Hoffnung macht, dass Respawn Entertainment für die Entwicklung zuständig ist. Das Studio zeichnet unter anderem für "Apex Legends" verantwortlich, dass das Battle-Royale-Genre belebt und einen überaus erfolgreichen Start hingelegt hat.

Das letzte Star-Wars von EA hatte lange Zeit einen harten Stand: "Star Wars Battlefront II" generierte durch ein kontroverses Lootbox-System viele negative Schlagzeilen. So schlecht wie sein Ruf ist das Multiplayer-Spektakel allerdings nicht. Boris hat in seinem Test zu "Star Wars Battlefront II" festgestellt, dass das Spiel durchaus eine Chance verdient hat.


Weitere Artikel zum Thema
Disney Plus: Gegen diese Sicher­heits­lücke hilft kein Pass­wort-Wech­sel
Francis Lido
Disney Plus: Die Sicherheit lässt noch zu wünschen übrig
Disney Plus hat ein Sicherheitsproblem: Aktuell ist es nicht möglich, unbefugte Nutzer aus eurem Konto auszusperren.
WhatsApp reagiert auf Coro­na­vi­rus: Erste Maßnahme, um Server zu entlas­ten
Guido Karsten
WhatsApp hat offenbar damit begonnen, Statusmeldungen in Videoform zu limitieren
Das Coronavirus sorgt indirekt für eine extreme Belastung des Internets. WhatsApp testet in Indien eine erste Maßnahme, um die Server zu entlasten.
Fußball trotz Coro­na­vi­rus: Kosten­lose UEFA-TV-App zeigt legen­däre Spiele
Guido Karsten
Mit der UEFA-TV-App könnt ihr trotz Corona-Quarantäne hochkarätigen Fußball im TV sehen
Gratis Fußball im Fernsehen auch ohne Bundesliga: Die UEFA bietet mit ihrer UEFA-TV-App passend zur Corona-Krise eine kostenlose Alternative.