"Jedi: Fallen Order": EA zeigt neues Star-Wars-Spiel im April

Auf "Star Wars: Battlefront II" folgt wohl noch 2019 "Star Wars Jedi: Fallen Order"
Auf "Star Wars: Battlefront II" folgt wohl noch 2019 "Star Wars Jedi: Fallen Order"(© 2017 EA)

EA arbeitet an einem neuen Star-Wars-Spiel. Detaillierte Informationen gibt es zu "Star Wars Jedi: Fallen Order" bislang aber noch nicht. Einen ersten Blick auf den Titel wird der Publisher am 13. April 2019 gewähren, wie aus dem Tweet am Ende dieser Artikel hervorgeht.

Darin schreibt EA: "Habt ihr es mitbekommen? 'Star Wars Jedi: Fallen Order' wird auf der 'Star Wars Celebration' in Chicago vertreten sein! Schaut es euch am 13. April zum ersten Mal an." Außerdem wird Matt Lantner auf der Veranstaltung über seine Arbeit an "Star Wars Battlefront II" sprechen. Der Schauspieler hat seine Stimme Anakin Skywalker in der TV-Serie "Star Wars: The Clone Wars" verliehen.

"Apex Legends"-Macher lassen hoffen

Aktuell ist über "Star Wars Jedi: Fallen Order" nur bekannt, dass es zeitlich zwischen Episode 3 und 4 angesiedelt ist. Es spielt also während der "Dunklen Zeit", zu der Jedi zur Jagd freigegeben waren. Hoffnung macht, dass Respawn Entertainment für die Entwicklung zuständig ist. Das Studio zeichnet unter anderem für "Apex Legends" verantwortlich, dass das Battle-Royale-Genre belebt und einen überaus erfolgreichen Start hingelegt hat.

Das letzte Star-Wars von EA hatte lange Zeit einen harten Stand: "Star Wars Battlefront II" generierte durch ein kontroverses Lootbox-System viele negative Schlagzeilen. So schlecht wie sein Ruf ist das Multiplayer-Spektakel allerdings nicht. Boris hat in seinem Test zu "Star Wars Battlefront II" festgestellt, dass das Spiel durchaus eine Chance verdient hat.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Arcade: Neues Games-Abo für Smart­pho­nes, Desktop und Apple TV
Michael Penquitt
Über 100 exklusive Titel werden auf Apple Arcade spielbar sein.
Apple will künftig mit seinem neuen Spiele-Abo Apple Arcade Gamer jedes Alters vor den Bildschirm locken. So soll der Spiele-Service aussehen.
Apple TV Plus: Apple greift Netflix mit eige­nem Stre­a­ming-Dienst an
Michael Penquitt
Mit Apple TV Plus wird Apple selbst zum Filmstudio.
Apple hat einen eigenen Streaming-Service vorgestellt. Das müsst ihr über Apple TV Plus und die Apple TV Channels wissen.
Apple News Plus: Das müsst ihr über Apples neues Nach­rich­ten-Abo wissen
Michael Penquitt
Peinlich !6Rund 300 Zeitschriften werden künftig über Apple News Plus erhältlich sein.
Apple weitet seine News-App aus und bietet künftig ein Nachrichten-Abo für wenig Geld an. Deutsche Leser müssen sich jedoch zunächst gedulden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.