Kein LG G4 Pro? Geleakte Bilder sollen LG V10 zeigen – mit Zusatzdisplay

Unfassbar !7
Die Bilder zeigen offenbar das LG V10, das im Oktober erscheinen soll
Die Bilder zeigen offenbar das LG V10, das im Oktober erscheinen soll(© 2015 TENAA)

Geleakte Bilder von der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA zeigen nicht das LG G4 Pro, sondern das LG V10: Dies bestätigte Evan Blass aka @evleaks über seinen Twitter-Account. Außerdem lieferte er Details zur Hardware-Ausstattung des Smartphones.

Demnach sei das Hauptfeature des LG V10 sein zusätzlicher Bildschirm, der sich voraussichtlich auf der Vorderseite des Smartphones befinden wird, berichtet 9to5Google. Ähnlich wie beim Samsung Continuum soll der zweite Bildschirm eine eigene Energieversorgung besitzen und vor allem für die Darstellung von Nachrichten gedacht sein. Anders als bei dem Samsung-Gerät soll sich das Zusatzdisplay beim LG V10 aber über dem Hauptbildschirm befinden.

Snapdragon 808 und 3 GB RAM

Laut Evan Blass soll das LG V10 ein Display erhalten, das in der Diagonale 5,7 Zoll misst und mit 2560 x 1440 Bildpunkten in QHD auflöst. Als Prozessor soll der Snapdragon 808 zum Einsatz kommen, der von einem 3 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Speicher ist anscheinend mit der Größe von 64 GB großzügig ausgefallen; wem das nicht reicht, der kann bei Bedarf per microSD-Karte weiteren Speicherplatz ergänzen.

Die Hauptkamera des LG V10 soll mit 16 MP auflösen, für die Frontkamera sagt Blass die Auflösung von 5 MP voraus. Auch über einen Fingerabdruckscanner soll das Top-Smartphone verfügen. Das Gerät könnte zudem schon in naher Zukunft erscheinen: Als Release-Datum prophezeit Blass Oktober 2015. Über konkrete Pläne für ein mögliches LG G4 Pro gibt es derzeit hingegen keine neuen Informationen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7 "Fandom Edition": Verkauf star­tet am 7. Juli
1
Recyceln statt verschrotten: Das Galaxy Note 7 kommt zurück
Das Note 7 kommt als "Fandom Edition" zurück auf den Markt. Vorerst aber wohl nur in Südkorea.
Aufpas­sen, Samsung! Sony will eigene Gesichts­er­ken­nung vorfüh­ren
Guido Karsten
die 3D-Gesichtserkennung könnte in Zukunft ein Standard-Sicherheitstool für Smartphones werden
Sony wird auf einer Messe in Shanghai eine eigene 3D-Gesichtserkennung vorstellen. Eine ähnliche Technologie könnte auch im iPhone 8 verbaut sein.
OnePlus 5: Zwei­tes Soft­ware-Update nach Release behebt weitere Fehler
Guido Karsten6
Nach dem zweiten Update läuft das OnePlus 5 mit OxygenOS 4.5.3
Das OnePlus 5 trifft bereits bei den ersten Nutzern ein und der Hersteller feilt noch fleißig an der Software. Das zweite Update ist nun erschienen.