Kurioser iPhone 6-Schmuggel: 94 Smartphones angeklebt

Unfassbar !11
Als Schmuggelware denkbar ungeeignet: das iPhone 6
Als Schmuggelware denkbar ungeeignet: das iPhone 6(© 2015 Twitter/ChuBailiang)

Was mit manch anderer heißer Ware funktioniert, kann mit diversen iPhone 6 bestimmt ja nicht schiefgehen: Das dachte sich offenbar ein Schmuggler aus Hongkong, der sich 94 Smartphones an seinen Körper geklebt hat, um damit die chinesische Grenze zu überqueren.

Es muss ein ziemlich lustiges Bild gewesen sein, dass der iPhone 6-Schmuggler an der chinesischen Grenze abgegeben hat. Einem Bericht von Sina News Report zufolge sei der Mann in Smartphone-Rüstung den Polizisten durch seine merkwürdige Körperhaltung, eine auffälligen Gelenksteife sowie einen seltsamen Gang ins Auge gefallen – wortwörtlich dumm gelaufen. Als sie die verdächtig erscheinende Person überprüften, staunten die Beamten wohl nicht schlecht: Am Körper des Mannes befanden sich sage und schreibe 94 Exemplare von Apples aktuellen Top-Smartphones iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

iPhone 6: der etwas andere Körperschmuck

Auf den Bildern des Erwischten ist zu sehen, dass sich der vermeintlich clevere Schmuggler die Apple-Smartphones um die Brust, die Oberschenkel, die Waden und den Schritt geschnallt hat. Damit das Ganze auch hält, behalf er sich mit Klebeband und Plastiktüten. Kein Wunder, dass der Gute eine leicht unbequeme Körperhaltung zur Schau gestellt hat. Beim nächsten Mal sollte sich der "Profi"-Schmuggler vielleicht eine andere Form der Beförderung ausdenken.


Weitere Artikel zum Thema
Lieber kein Entsperr­mus­ter: Wieso Ihr Smart­pho­nes mit PIN sichern soll­tet
Francis Lido1
Auch Besitzer von Android-Smartphones sollten ihr Gerät besser per PIN schützen
Android-Nutzer sollten einer Studie zufolge besser auf die Nutzung des Entsperrmusters verzichten: Ein Zahlen-Code ist wohl deutlich sicherer.
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Erwischt mit 26 iPhone 8 im Gepäck: Zoll setzt Schmugg­ler fest
Christoph Lübben
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus gibt es zumindest in Thailand noch nicht zu kaufen
Von Australien nach Singapur mit 26 iPhones im Gepäck: Ein mutmaßlicher Schmuggler aus Australien wollte angeblich Freunden das iPhone 8 mitbringen.