LG F70: Neues LTE-Smartphone als Vorhut des LG G3

Bereits im Februar enthüllt, kommt das LG F70 nun endlich auf den Markt
Bereits im Februar enthüllt, kommt das LG F70 nun endlich auf den Markt(© 2014 CC: Flickr / LGEPR)

Bevor Ende Mai das LG G3 enthüllt wird, schickt das südkoreanische Unternehmen mit dem F70 einen Vorboten voraus, der einige der Flaggschiff-Features in die Mittelklasse bringt. Der weltweite Verkauf des KitKat-Smartphones mit LTE-Unterstützung beginnt bereits in diesem Monat.

Neben dem schnellen mobilen Datenzugang via LTE und aktueller Android-KitKat-Software wartet das LG F70 auch mit einem weiteren Feature aus der Oberklasse auf: LGs KnockCode-Funktion zum Entsperren des Geräts über einen personalisierten Klopf-Rhythmus auf dem Bildschirm. Damit dürften die Gemeinsamkeiten mit dem LG G3 sich aber auch schon erledigt haben, denn die erwartete Top-Ausstattung des ersten Smartphones mit QHD-Display bietet das Mittelklasse-Gerät LG F70 nicht.

Das steckt im LG F70

Angetrieben wird der bereits im Februar auf dem Mobile World Congress vorgestellte 4,5-Zöller von einem Qualcomm Snapdragon 400. Dem 1,2-GHz-Quad-Core steht ein Gigabyte RAM zur Seite; ein austauschbarer 2440-mAh-Akku liefert die nötige Energie für das LG F70 und sein 800 x 480 Bildpunkte anzeigendes IPS-Display. Komplettiert wird die Mittelklasse-Ausstattung von einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und einer VGA-Kamera vorn.

Als Speicherplatz stehen entweder 4 oder 8 GB zur Verfügung – abhängig vom Land, in dem das LG L70 gekauft wird. International einheitlich ist indes die Möglichkeit, den internen Speicher via MicroSD-Karte zu erweitern. Als erstes soll das Smartphone noch Anfang Mai in Europa auf den Markt kommen, weitere Märkte folgen laut LG kurz darauf.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
3
Her damit !7So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?