LG G Pro 3: High-End-Phablet wohl doch in Entwicklung – Specs geleakt

Her damit !13
Das LG G Pro 2 erhält wohl doch noch einen Nachfolger
Das LG G Pro 2 erhält wohl doch noch einen Nachfolger(© 2014 LG)

Das LG G Pro 3 kommt offenbar doch. Nachdem es Ende 2014 berichte gab, wonach LG zunächst keinen weiteren Phablet-Ableger herausbringen wolle, will Mobipicker nun sogar konkrete technische Daten in Erfahrung gebracht haben. Eine offizielle Ankündigung soll gegen Ende dieses Jahres erfolgen.

Bei dem LG G Pro 3 wird es sich dem Leak zufolge um ein High-End-Phablet handeln. Mit einem QHD-Display mit einer Auflösung von 1440 × 2560 ausgestattet soll es so auf eine Pixeldichte von knapp 490 ppi kommen. Die dafür nötige Rechenpower soll ein Snapdragon 820 aufbringen.

Snapdragon 820, 4 GB RAM und Fingerabdruckscanner

Auch in Sachen RAM geizt LG nicht und stattet das LG G Pro 3 angeblich mit satten 4 GB aus. Hinsichtlich des internen Speichers ist derzeit nur von 32 GB die Rede. Ob dieser per SD-Karte erweiterbar ist und ob noch weitere Ausführungen mit mehr und weniger Speicher geplant sind, lässt der Leak offen. Die Hauptkamera soll mit 20,7 Megapixel auflösen, für Selfies sei eine 8-MP-Kamera in die Front integriert.

Ein Fingerabdruckscanner sei ebenfalls mit an Bord. Als Betriebssystem komme noch Android 5.1 Lollipop zum Einsatz. Da der Release des LG G Pro 3 aber noch eine Weile auf sich warten lassen dürfte, ist wohl auch Android M nicht ausgeschlossen. High-End ist voraussichtlich auch beim Preis angesagt: 790 US-Dollar seien veranschlagt. Da der Launch wohl erst 2016 anstehen wird, scheinen frühere Berichte doch Recht zu behalten, wonach LG kein neues Pro-Modell 2015 plane und dem LG G4 den Vorzug gebe. Ganz vom Tisch scheint es aber nicht zu sein.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
5
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen7
Weg damit !19WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.