LG G3: 12 Millionen Exemplare – dann ist Schluss?

Unfassbar !63
LG G3 Launch
LG G3 Launch(© 2014 CURVED)

Analysten können im Vorfeld ungefähr einschätzen, wie lange sich ein Smartphone auf dem Markt halten wird. Über den gesamten Lebenszyklus des LG G3 hinweg rechnen Insider mit einem Verkauf von 10 bis 12 Millionen Geräten, berichtet PhoneArena. Kein Vergleich mit dem von Samsung geplanten Absatz von 35 Millionen Galaxy S5 – obwohl die Geräte in der gleichen Liga spielen.

Keine Frage, LG hat mit dem G3 ein echtes Top-Flaggschiff im Portfolio: Mit opulentem 5,5-Zoll-Format und WQHD-Auflösung von 1.440 x 2.560 Punkten übertrumpft es nominell sogar das Samsung Galaxy S5 oder das HTC One M8. In Korea wird das LG G3 dann auch begeistert angenommen: 100.000 Geräte wechselten innerhalb weniger Tage nach dem Verkaufsstart ihre Besitzer — nicht schlecht, LG!

Und sowieso geht es mit der Firma aufwärts: Wie PhoneArena schreibt, wird LG in diesem Quartal rund 15 bis 16 Millionen Smartphones insgesamt ausliefern – gegenüber dem ersten Quartal also ein Wachstum von 20 bis 30 Prozent. Trotzdem erwarten Analysten, dass vom G3 am Ende lediglich 10 bis 12 Millionen Geräte verkauft werden können.

Hat Samsung die bessere Marktstrategie?

Obwohl LG mit dem G3 definitiv ein gutes Smartphone ausliefert und 12 Millionen verkaufte Geräte innerhalb der Lebensspanne eines Modells auch nicht gerade wenig sind, hat Samsung mit dem Galaxy S5 offenbar die Nase vorn. Gestecktes Ziel der Südkoreaner: 35 Millionen verkaufte Exemplare – und zwar schon bis zum Ende des zweiten Quartals. Der Optimismus beim Branchenriesen ist begründet: In nur 25 Tagen nach Markteinführung gingen 10 Millionen S5 raus an den Handel.

Weitere Artikel zum Thema
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido4
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.