LG G3: China-Release wird Umsatz befeuern

Das LG G3 soll trotz seines hohen Preises auch in China ein Erfolg werden
Das LG G3 soll trotz seines hohen Preises auch in China ein Erfolg werden(© 2014 CURVED Montage)

Reicht das LG G3, um Marktanteile zurückzugewinnen? Am Montag den 8. August startet der Verkauf des LG G3 in China – vor allem über Online-Shops will LG sein Topmodell massenhaft absetzen. Der Preis für das High-End-Gerät beträgt 3999 Yuan, was umgerechnet etwa 485 Euro sind.

Die Erwartungen von dem südkoreanischen Unternehmen an sein aktuelles Vorzeigemodell sind hoch: China ist aufgrund der starken Konkurrenz in Form von Xiaomi und Meizu ein hart umkämpfter Markt für alle ausländischen Unternehmen geworden, die nicht Apple heißen, berichtet Business Insider.

China ist größter Smartphone-Markt der Welt

LG tut alles, um mit den Billiganbietern konkurrieren zu können: So kostet das LG G3 dort zum Verkaufsstart knapp 160 Euro weniger als im Heimatland des Herstellers. Trotzdem hat das Unternehmen in China einen schweren Stand – erst Ende Juli 2014 zeigten die Quartalszahlen, dass Xiaomi LG vom fünften Platz der größten Smartphone-Hersteller der Welt verdrängt hat. In China schafft es das südkoreanische Unternehmen nicht einmal unter die Top Ten – auf dem größten Smartphone-Markt der Welt.

Das LG G3 bringt theoretisch alles mit, um auch in China ein Erfolg zu werden – abgesehen vom gegenüber der Konkurrenz hohen Preis. Mit seinem in der Diagonale 5,5 Zoll großen Display, dem Laser-Autofokus für die Kamera und der enorm hohen Auflösung dürfte das Gerät dennoch einige Käufer finden. Zudem hat sich LG mit dem in China großen Online-Händler JD.com für die Distribution des LG G3 zusammengetan. Die nahe Zukunft wird zeigen, ob die Strategie von LG für den chinesischen Markt tatsächlich aufgeht.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten1
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
iPhone 8 könnte neuen Fotos zufolge Touch ID hinten mitbrin­gen
Michael Keller3
Weg damit !6Die Öffnung in der Schale des iPhone 8 könnte für die Touch ID gedacht sein
Verbaut Apple die Touch ID beim iPhone 8 doch auf der Rückseite? Angebliche Fotos von der Schale deuten auf diese Position hin.