LG G5 SE erreicht Deutschland: Mittelklasse-Ableger zum höheren Preis

Peinlich !21
Das LG G5 SE sieht dem LG G5 sehr ähnlich
Das LG G5 SE sieht dem LG G5 sehr ähnlich(© 2016 LG)

Kurz nach dem Erscheinen des LG G5 im Frühjahr 2016 erfuhren wir, dass der Hersteller in Russland einen abgespeckten Ableger namens LG G5 SE auf den Markt gebracht hatte. Wie Inside Handy festgestellt hat, wird der Mittelklasse-Ableger nun überraschend auch in Deutschland angeboten. Der Startpreis sorgt allerdings für Stirnrunzeln.

LG preist das LG G5 SE auf seiner Webseite als günstige Variante des Premium-Smartphones G5 an, das die wichtigsten Top-Features enthält. Das Gerät besitzt demnach offenbar das gleiche Metallgehäuse, die Dual-Kamera mit Weitwinkel und auch die Fähigkeit, mit speziellen Zusatzmodulen bestückt zu werden. Äußerlich sehen sich beide Geräte wirklich zum Verwechseln ähnlich, doch finden sich im Innern Unterschiede.

Nur vorübergehend teurer?

Als Prozessor kommt im LG G5 SE nämlich anstelle des flotten Snapdragon 820, der im LG G5 seiner Arbeit nachgeht, nur der Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 652 zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher ist zudem mit 3 GB ebenfalls etwas kleiner bemessen als die im Flaggschiff verbauten 4 GB RAM. Das 5,3-Zoll-Display löst hingegen in beiden Geräten mit 2560 x 1440 Pixeln auf und auch der erweiterbare interne Speicher wird für beide Smartphones mit 32 GB angegeben.

Der auffälligste Unterschied zwischen dem Premium-Smartphone LG G5 und dem "neuen" LG G5 SE ist der Preis: Bei Amazon wird der Mittelklasse-Ableger zum Start für 499 Euro angeboten. Das eigentliche Top-Modell LG G5 ist seit Release allerdings kräftig im Preis gesunken und kostet beim Online-Händler nur etwa 430 Euro. Wer zum Release zuschlägt, erhält mit dem "günstigen Ableger" also ein schwächeres Gerät und muss sogar mehr zahlen. Wir sind gespannt, ob LG den Preis für den SE-Ableger schon bald deutlich senkt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !37Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Peinlich !6Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.