LG G5 SE: Schwächerer Ableger des G5 in Russland vorgestellt

Her damit !5
Folgt auf das LG G4 und das LG G5 auch hierzulande ein LG G5 SE?
Folgt auf das LG G4 und das LG G5 auch hierzulande ein LG G5 SE?(© 2016 CURVED)

Das LG G5 ist gerade erst erschienen, da taucht schon der erste Ableger namens LG G5 SE auf. Ein russisches Blog will das Smartphone bereits getestet haben, berichtet Android Police. Demnach handelt es sich um eine abgespeckte Variante des Top-Modells, die aber dennoch den Modul-Slot an der Unterseite besitzt.

Allerdings sind dem Test zufolge nicht sämtliche Hardware-Spezifikationen unter denen des LG G5 angesiedelt: Das 5,3-Zoll-Display soll auch im LG G5 SE mit QHD in 2560 x 1440 Pixeln auflösen. Als Prozessor komme jedoch nur ein Snapdragon 652 statt eines Snapdragon 820 zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher belaufe sich zudem auf 3 statt 4 GB. Das Blog merkt aber kritisch an, dass es dem Screen an Leuchtkraft fehlt.

Release in Deutschland noch offen

Die Vermutung liegt nahe, dass der Grund dafür ein niedrigerer Energiebedarf ist, obwohl der Akku mit 2800 mAh ebenso viel Kapazität besitze wie das LG G5. Ebenfalls gleich ist offenbar die Dual-Kamera, wenngleich unklar ist, ob es sich im LG G5 SE um das gleiche Modul handelt. Offizielle Angaben zu einem Release in anderen Regionen fehlen bislang. Zumindest in China scheint der SE-Ableger aber ebenfalls schon eine Zulassung erhalten haben. Darauf deutet jedenfalls ein Eintrag der dafür zuständigen Behörde TENAA hin.

Konkrete Hinweise auf einen abgespeckten Ableger des LG G5 sind schon Mitte Februar aufgetaucht, als ein Gerät mit oben genannten Specs in der Benchmark-Datenbank Geekbench entdeckt wurde. Tatsächlich ist das LG G5 SE auch auf der offiziellen russischen Homepage des Herstellers vertreten, wodurch die Angaben bestätigt werden. Hinweise auf einen Release in anderen Regionen sind dort allerdings nicht zu finden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Her damit !7Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !31Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.