LG G5 Lite? Hinweise auf abgespeckten Mittelklasse-Ableger aufgetaucht

Naja !11
Das LG G4 erhält möglicherweise zwei Nachfolger – das LG G5 sowie ein "LG G5 Lite"
Das LG G4 erhält möglicherweise zwei Nachfolger – das LG G5 sowie ein "LG G5 Lite"(© 2015 CURVED)

Kaum ist das LG G5 in einem Benchmark gesichtet worden, da hat Winfuture auch schon Hinweise auf ein etwaiges LG G5 Lite entdeckt. So ist ein bislang unbekanntes Modell mit der Bezeichnung LG-H840 in der Datenbank von GFXBench aufgeführt – das LG G5 firmiert hingegen unter dem Kürzel LG-H830. Es scheint sich also um ein Schwestergerät zu handeln.

Während das LG G5 bisherigen Informationen zufolge mit einem flotten Snapdragon 820 ausgestattet ist, arbeitet das mögliche LG G5 Lite laut Benchmark-Datenbank mit einem etwas langsameren Achtkerner – dem Snapdragon 652, wie der Snapdragon 620 nach einer Namensänderung nun heißt. Die Bildschirmauflösung soll dank Adreno 510-Grafikeinheit dennoch satte 2560 x 1440 Pixel auf 5,3 Zoll betragen. Der Screen selbst erkenne auch 5-Finger-Gesten.

5,2-Zoll-Screen, Snapdragon 652, 3 GB RAM

Der Arbeitsspeicher des LG-H840 betrage 3 GB, während der interne Speicher mit 32 GB angegeben ist. Die Hauptkamera beherrsche zudem Videoaufnahmen in hochauflösenden 4K – die Frontkamera immerhin noch in 2880 x 2160, mehr als Full-HD also. Als Betriebssystem läuft auf dem möglichen LG G5 Lite dem Dokument zufolge Android 4.4 KitKat. Sollte das Smartphone aber tatsächlich auf dem Markt erscheinen, wird es vermutlich mindestens mit Android Lollipop ausgeliefert werden, sofern nicht wie beim LG G5 das aktuellere Marshmallow vorinstalliert ist.

Auf Sonderfunktionen wird LG bei einem Mittelklasse-Ableger möglicherweise verzichten. Das künftige Top-Modell hingegen kommt hingegen mit einer "Always on"-Displaytechnik daher – wie auch die Konkurrenz in Form des Samsung Galaxy S7. Was an den Gerüchten um ein LG G5 Lite dran ist, erfahren wir wohl zum Mobile World Congress, der vom 22. bis zum 25. Februar stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten1
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
iPhone 8 könnte neuen Fotos zufolge Touch ID hinten mitbrin­gen
Michael Keller3
Weg damit !5Die Öffnung in der Schale des iPhone 8 könnte für die Touch ID gedacht sein
Verbaut Apple die Touch ID beim iPhone 8 doch auf der Rückseite? Angebliche Fotos von der Schale deuten auf diese Position hin.