LG G5: Verkaufstermin bekannt - zumindest für Kanada

Her damit !19
Ein Release-Datum für das LG G5 in Deutschland ist bislang nicht bekannt
Ein Release-Datum für das LG G5 in Deutschland ist bislang nicht bekannt(© 2016 CURVED)

Verkaufsstart in weniger als einem Monat: Das LG G5 wurde im Rahmen des MWC offiziell vorgestellt – ein Release-Datum war bislang allerdings nicht bekannt. Nun hat LG zumindest für ein Land den Marktstart mit einem konkreten Termin angekündigt.

Demnach wird der Release des LG G5 in Kanada am 6. April 2016 stattfinden, berichtet PhoneArena. Bisher hatte sich LG darauf beschränkt, von einem Verkaufsbeginn im "frühen April" zu sprechen. Die Vorbestellung wird voraussichtlich ab Ende März möglich sein; zu welchem Preis das High-End-Smartphone in den Verkauf gehen wird, hat LG allerdings immer noch nicht verraten.

Kamera-Modul inklusive

In Kanada bieten etliche Mobilfunkunternehmen den Vorbestellern des LG G5 einen attraktiven Bonus an: Diese erhalten das Kamera-Modul CAM Plus gratis hinzu. Das Gadget soll die Haptik beim Fotografieren verbessern – und enthält zudem einen eigenen Akku mit der Kapazität von 1200 mAh. Es ist durchaus möglich, dass es auch hierzulande Anbieter geben wird, die zum Start der Vorbestellung ein ähnliches Bundle anbieten.

Wann das LG G5 in Deutschland in den Verkauf gehen wird, ist nach wie vor das Geheimnis des südkoreanischen Unternehmens. Voraussichtlich wird der Preis zum Release bei ungefähr 700 Euro liegen, wie es bereits vor Kurzem durchsickerte. Das LG G5 bietet nicht nur ein Metallgehäuse, sondern auch eine modulare Bauweise, die zum Beispiel das einfache Austauschen des Akkus ermöglicht. Allerdings wird ein spezielles Feature von Android 6.0 Marshmallow nicht unterstützt: das Auslagern von Apps auf eine Speicherkarte. Einen ersten Eindruck von dem Top-Smartphone aus Südkorea vermittelt Euch unser Hands-on vom MWC inklusive Video.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.