LG sichert sich gleich vier "Prime"-Markennamen

Unfassbar !6
Gibt es vom LG G3 bald auch eine Prime-Version?
Gibt es vom LG G3 bald auch eine Prime-Version?(© 2014 CURVED)

LG hat sich vier neue Markennamen beim US-Amt für Patent- und Markenschutz gesichert: Die auf "Prime" endenden Bezeichnungen könnten laut Phonearena durchaus für neue Edelversionen eigener Smartphones eingesetzt werden.

G Prime, F Prime, L Prime und W Prime: Diese Namen für künftige Geräte werden nach den Anträgen, die am 3. Juni bei der Behörde eingingen, schon bald LG gehören. Vor allem in Anbetracht von Konkurrenzprodukten, wie dem vermuteten Samsung Galaxy S5 Prime oder dem offenbar bereits eingestellten HTC One M8 Prime, ist dies ein aggressiver Schritt. Möchte der koreanische Hersteller vielleicht unterstreichen, dass er mit dem LG G3 eines der stärksten oder vielleicht sogar das stärkste Smartphone auf dem Markt stellt und diesen Platz nicht kampflos aufgeben wird?

W wie Windows?

LG arbeitet schon länger mit einzelnen Buchstaben in der Namensgebung von Produktreihen: Die G-Serie mit dem G3 als aktuellem Flaggschiff wird demnächst um die G Watch erweitert. Ein G Prime könnte eine technisch noch leistungsstärkere Version des G3 sein, was allerdings derzeit noch nach Zukunftsmusik klingt. Gerüchte über ein Smartphone von LG mit Windows Phone 8.1 existieren bereits – der Buchstabe W käme hierfür in Frage.

Mehr ist über die vier zum Schutz angemeldeten Markennamen derzeit noch nicht bekannt. Ob LG sie überhaupt nutzen wird, ist nicht sicher. Allein aber die Option dazu sowie die Gewissheit, dass die Konkurrenz nun keine Möglichkeit mehr besitzt, Smartphones mit diesen Bezeichnungen zu versehen, sollte Grund genug gewesen sein, die Marken schützen zu lassen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 6s: Apple räumt Produk­ti­ons­feh­ler bei eini­gen Akkus ein
Nur wenige iPhone 6s sollen vom Akku-Problem betroffen sein
Das iPhone 6s schaltet sich spontan aus: Apple soll nun die Ursache für dieses Problem auf seiner offiziellen Seite bekannt gegeben haben.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !5Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.