LG V30 erscheint angeblich auch als Plus-Modell mit zusätzlichen Features

Her damit !8
Auf diesem Foto soll ein Prototyp des LG V30 zu sehen sein
Auf diesem Foto soll ein Prototyp des LG V30 zu sehen sein(© 2017 Underkg)

LG will am 31. August im Rahmen der IFA 2017 in Berlin das LG V30 vorstellen. Wie es nun in einem Bericht der koreanischen Webseite ETNews heißt, soll das High-End-Phablet in Begleitung eines zusätzlichen Plus-Modells erscheinen, das mit einem etwas höheren Preis und ein paar zusätzlichen Features daherkommt.

Das LG V30 soll demnach zum Release umgerechnet etwa 590 Euro kosten, während das LG V30 Plus mit umgerechnet etwa 740 Euro schon deutlich teurer zu Buche schlägt. Was genau der Käufer des kostspieligeren Plus-Modells dafür an Extras erwarten darf, ist leider nicht vollends geklärt. Eine Funktion zum kabellosen Aufladen des Smartphones sowie ein besserer Audio-Chip und 128 GB anstelle der sonst enthaltenen 64 GB internem Speicher sollen aber offenbar zu den Unterschieden gehören.

Release mit dem Galaxy Note 8

In der Grundausstattung sollen V30 und V30 Plus angeblich einen Snapdragon 835-Chipsatz, 6 GB RAM, eine Dualkamera mit 16 und 13 Megapixeln, einen 3200-mAh-Akku und einen 6-Zoll-Bildschirm besitzen. Außerdem seien die Geräte nach IP68 gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt.

In seiner Heimat Südkorea will LG das V30 sowie das V30 Plus dem Bericht zufolge schon am 15. September 2017 veröffentlichen – und damit nur zwei Wochen nach der Vorstellung in Berlin. Daran besonders spannend: Es sei das erste Mal, dass LG ein neues High-End-Gerät zeitgleich zu Samsung auf den Markt bringt. Der ebenfalls aus Südkorea stammende Konkurrent soll das Galaxy Note 8 ebenfalls am 15. September in Südkorea veröffentlichen. Wir sind gespannt, wann und ob das LG V30 sowie das V30 Plus in Deutschland erscheinen werden.

Weitere Artikel zum Thema
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.