Lollipop-Update: Android 5.1 kommt aufs Motorola Moto X

Her damit !31
Die zweite Generation des Moto X erhält mit Android 5.1 das "Device Protection"-Feature
Die zweite Generation des Moto X erhält mit Android 5.1 das "Device Protection"-Feature(© 2014 CURVED)

Changelog bereits veröffentlicht: Motorola hat das Lollipop-Update auf Version 5.1 für das Moto X von 2014 offiziell angekündigt. Auf der Internetseite von Motorola ist auch das Changelog bereits einsehbar, das die Verbesserungen und Änderungen für das Smartphone auflistet.

Interessant ist unter anderem, dass Motorola mit dem Update auf Version 5.1 auch das Feature "Device Protection" auf das Moto X bringt, berichtet Android Police; dieses war infolge des Updates ursprünglich nur für das Nexus 6 und das Nexus 9 vorgesehen. Außer den Nexus-Geräten sollte es laut Google nur auf Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen, auf denen Android 5.1 ab Werk installiert ist. Wie es jetzt aussieht, liegt es vermutlich an jedem Hersteller, ob das "Device Protection"-Feature mit dem Update auf seine Geräte kommt. Im Falle eines Diebstahls habt Ihr damit über Euer Google-Konto immer noch Zugriff auf die Daten Eures Motorola Moto X.

Verbesserte Kamera-Eigenschaften

Weitere Änderungen betreffen beispielsweise die Kamera, die mit Android 5.1 Lollipop weniger grobkörnige Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen soll. Außerdem soll der Sucher der Frontkamera nun schneller reagieren. Zudem sollen Apps aufgrund verbesserter Performance schneller starten; und Ihr könnt zukünftig die Töne für Benachrichtigungen lauter und leiser stellen, während auf dem Moto X Medien abgespielt werden. Wie bei solchen Updates üblich, beinhaltet auch Android 5.1 eine Reihe an kleineren Bug-Fixes.

Das Update auf Android 5.1 für Besitzer eines entsperrten Moto X (2014) sollte innerhalb der nächsten Wochen bereitstehen. Aktuell sollen bereits erste Geräte im Rahmen eines sogenannten Soak Tests mit dem Update laufen, ein öffentlicher Release dürfte alsbald folgen. Für die Modelle, die an einen Mobilfunkanbieter gebunden sind, wird es voraussichtlich noch ein wenig länger dauern.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung und LG sollen an komplett rand­lo­sen Displays arbei­ten
Michael Keller2
Das Display des Xiaomi Mi Mix besitzt schmale Ränder
Angeblich arbeiten derzeit gleich zwei Smartphone-Hersteller aus Südkorea an komplett randlosen Displays: Samsung und LG.
iPhone 8 soll sich wegen Liefe­reng­päs­sen verzö­gern
1
In diesem Konzept sieht das iPhone 8 dem Galaxy S8 etwas ähnlich
Das iPhone 8 kommt womöglich etwas später auf den Markt als geplant: Die Fertigung einiger Bauteile geht angeblich zu langsam voran.
LG G6, Galaxy S8 und Co: So schla­gen sich die Top-Geräte im Speed-Test
4
Weg damit !9Die aktuellen Top-Smartphones im Speed-Test
Fünf Smartphones, ein Test: Aktuelle Smartphones wie das LG G6, Galaxy S8 und iPhone 7 Plus stellen sich einem praxistauglichen Speed-Test.