Lumia 950 & Co.: Nutzer von Windows 10 Mobile dürfen auf mehr Apps hoffen

Her damit !33
Das Lumia 950 und das Lumia 950 XL werden ab Werk mit Windows 10 Mobile ausgeliefert
Das Lumia 950 und das Lumia 950 XL werden ab Werk mit Windows 10 Mobile ausgeliefert(© 2015 CURVED)

Die neuen Top-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL bringen nicht nur leistungsfähige Hardware mit, sondern sind auch mit dem neuen Windows 10 Mobile ausgestattet. Mit neuen Developer-Tools haben es die Entwickler wesentlich leichter, neue Apps für mehrere Plattformen gleichzeitig zu entwickeln. Auf lange Sicht könnte dies endlich die ersehnte App-Schwemme zur Folge haben.

Microsofts Plan, mehr und mehr App-Entwickler von der Windows-Plattform zu überzeugen, scheint mit Windows 10 Mobile langsam aufzugehen, wie Business Insider schreibt. Gerade in den vorigen Wochen haben eine ganze Reihe bekannter Firmen Apps endlich für Windows-Smartphones wie das Lumia 950 und das Lumia 950 XL umgesetzt. Mit dabei seien beispielsweise Unternehmen wie Netflix, Adobe, Shazam, TuneIn und AccuWeather. Aber auch das Streaming-Angebot von Maxdome bereichert Microsofts App Store mittlerweile. Eine Windows-Phone-Umsetzung des beliebten Android-Titels Subway Surfers existiert inzwischen zwar ebenfalls, wurde aber von den Entwicklern kurzzeitig wegen Bugs wieder aus dem Programm genommen. Der Download-Button ist daher ausgegraut.

Mehr Universal-Apps für alle Windows-Gerätetypen

Dazu gesellen sich noch einmal sogenannte Universal-Apps, die sowohl auf Desktop-PCs mit Windows 10 als auch auf Smartphones mit Windows 10 Mobile lauffähig sind, etwa Dropbox, Foursquare und Twitter. Während zu Beginn einige Tester bei den Top-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL noch die chronische App-Armut bemängelten, scheinen immer mehr Entwickler Windows 10 Mobile zu schätzen wissen.

Dazu zählt vor allem die Möglichkeit, in einem Schritt für gleich mehrere Windows 10-Plattformen Apps zu entwickeln. Programmierer müssen sich damit nicht länger zwangsweise auf Smartphones oder Desktop-Rechner spezialisieren, sondern können praktisch mit einem Klick eine App für alle Geräte erzeugen. Während Microsoft bislang alle Mühe hatte, Entwickler für Windows-Smartphones zu gewinnen, könnte dieser Schachzug vielleicht endlich die Wende bringen – und die App-Lücke für Geräte mit Windows 10 Mobile schließen.

Weitere Artikel zum Thema
HP Elite X3 und Co.: Crea­tors Update für Windows 10 Mobile gest­ar­tet
Christoph Lübben
Her damit !17Auch das HP Elite X3 erhält das Creators Update für Windows 10 Mobile
Für Smartphones mit Windows 10 Mobile rollt nun das Creators Update aus. Neben UI-Änderungen sind auch neue Features darin enthalten.
Lumia-Marke wird Ende 2016 einge­schlä­fert: Surface Phone soll über­neh­men
Guido Karsten5
Her damit !53Das Lumia 950 und dessen größerer Ableger könnten die letzten High-End-Lumias bleiben
Microsoft hat seit der Übernahme der Lumia-Marke nur eine Handvoll Smartphones vorgestellt. Ab 2017 soll es angeblich gar keine Lumias mehr geben.
Moles­kine Smart Writing Set unter­stützt jetzt auch Micro­soft Office
Michael Keller
Das "Smart Writing Set" von Moleskine ist noch praktischer geworden
Das "Moleskine Smart Writing Set" ist um ein Feature reicher: Die neue Windows-App zu dem Gadget unterstützt Microsoft Office.