MacBook Air Retina: Release noch im ersten Quartal?

Her damit !31
Die Spekulationen über das MacBook Air Retina gehen munter weiter
Die Spekulationen über das MacBook Air Retina gehen munter weiter(© 2015 CC: Flickr/Martin Hajek)

Neue Gerüchte zum Release des MacBook Air Retina: Wie Digitimes berichtet, soll die Markteinführung von Apples lang spekuliertem Gerät laut Quellen noch im ersten Quartal 2015 stattfinden. Demnach habe der taiwanesische Apple-Zulieferer Quanta bereits mit der Serienproduktion des MacBook Air Retina begonnen.

Über den Release von Apples MacBook Air Retina wurde in der Vergangenheit schon oft spekuliert. Zuletzt hieß es, dass es im November 2014 auf den Markt kommen sollte, woraus allerdings nichts geworden ist. Doch sofern die neuesten Gerüchte aus Taiwan stimmen, könnte es jetzt tatsächlich schneller gehen als gedacht. Denn angeblich hat Apple-Zulieferer ODM Quanta Computer bereits die Serienproduktion des 12 Zoll großen MacBook Air Retina begonnen und bemüht sich darüber hinaus sein Personal aufzustocken, um den Großauftrag stemmen zu können.

Verdrängt das MacBook Air Retina das kleinere MacBook Air?

Durch den angeblich erfolgten Produktionsstart könnte der Release des neuen MacBooks bereits im ersten Quartal 2015 erfolgen. Zudem soll das 12-Zoll-Gerät mit Retina-Display dann laut Quellen das kleinere 11 Zoll große MacBook Air ersetzen. Die 13-Zoll-Variante soll es dagegen weiterhin geben. Quanta selbst gibt zu den aktuellen Gerüchten keinen Kommentar ab.

Die spannende Frage, wann das MacBook Air Retina tatsächlich erscheint, bleibt also vorerst noch weiter im Raum stehen. Einen optischen Eindruck lieferten zuletzt bereits durchgesickerte Render-Skizzen des Geräts, die es hier zu sehen gibt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4: Neue Videos erklä­ren wich­tige Funk­tio­nen
Christoph Lübben1
Apple Watch Series 4
Die Appel Watch Series 4 ist nun im Handel erhältlich. Einige praktische Features stellt der Hersteller nun in mehreren Videos vor.
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido5
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.