MacBook Pro (2016): App lässt Euch die Touch Bar mit dem iPad testen

Die Touch Bar des MacBook Pro (2016) ausprobieren – per Mac und iPad: Das Hauptfeature des neuen Apple-Notebooks ist die OLED-Leiste, auf der je nach geöffnetem Programm andere Funktionstasten angezeigt werden. Wenn Ihr die Touch Bar vor dem Kauf einmal testen möchtet, steht Euch nun eine entsprechende App zur Verfügung.

Die App trägt den bezeichnenden Namen "Touch Bar Demo" und wurde von den Entwicklern via GitHub zur Verfügung gestellt, berichtet 9to5Mac. Die Anwendung könnt Ihr auf zweierlei Art nutzen: So ist es beispielsweise möglich, sie als alleinstehende App auf einem Mac zu installieren. Auf diese Weise kommt Ihr zwar nicht in den Genuss der Touch-Funktionen, könnt aber per Maus ausprobieren, wie das Feature für verschiedene andere Apps unter macOS funktioniert.

Volle Funktionalität auf dem iPad

Wenn Ihr zusätzlich noch ein iPad verwendet, könnt Ihr die Leiste auf dem Touchscreen ähnlich wie auf dem MacBook Pro (2016) nutzen. Dafür sollte das iPad per USB-Kabel mit dem Mac verbunden werden. Das auf YouTube veröffentlichte Video (über dem Artikel zu sehen) zeigt, wie Ihr das Feature mithilfe der Touch Bar App ausprobieren könnt.

Für den täglichen Gebrauch ist die App kaum geeignet; um einen Eindruck von der Funktionsweise der Touch Bar auf dem MacBook Pro (2016) zu vermitteln, kann sie aber durchaus nützlich sein. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Apple für die Leiste eine modifizierte Version des watchOS verwendet, das wiederum auf iOS basiert. Demzufolge dürfte die Entwicklung der Test-App für das iPad nicht allzu schwierig gewesen sein.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7: Apple demons­triert Kame­ra­fä­hig­kei­ten bei Nacht
Guido Karsten
Peinlich !5iPhone7-OneNight
Anfang Februar veröffentlichte Apple bereits den ersten iPhone 7-Spot seiner "One Night"-Kampagne. Nun hat der Hersteller weitere Clips nachgelegt.
Amaz­ons neuer Fire TV Stick unter­stützt Alexa
Marco Engelien2
Den neuen Amazon Fire TV Stick könnt Ihr per Sprache steuern.
Mit Amazons neuem Fire TV Stick könnt Ihr nicht nur Serien streamen, sondern auch Euer Smart Home steuern. Möglich macht es die Integration von Alexa.
Nintendo Switch: Sichert Euch jetzt Euren Nintendo Account
Stefanie Enge1
Für die neue Nintendo-Konsole bekommt Ihr neue Nutzernamen
Für die Nintendo Swtich benötigt Ihr einen Nintendo Account, um Freunde zu adden oder im Onlineshop einzukaufen. Wie Ihr den anlegt, erfahr Ihr hier.