MacBook Pro (2016): App verwandelt Touch Bar in ein Piano

Für das MacBook Pro (2016) erscheinen immer mehr Apps, die auch mit der verbauten Touch Bar kompatibel sind. Eine davon ist "Touch Bar Piano". Mit dem Programm ist es möglich, das Apple-Gerät als Musikinstrument zu verwenden. Dabei stehen gleich mehrere Instrumente zur Auswahl.

Die speziell für Apples Touch-Leiste entwickelte App blendet Klaviertasten auf der Oberfläche ein, die Ihr bedienen könnt, wie 9to5Mac berichtet. Bei einem Tastendruck ertönen beispielsweise Töne eines Pianos, eines Glockenspiels oder einer Violine aus den Lautsprechern. Dafür soll "Touch Bar Piano" auf die GarageBand-Musikbibliothek zurückgreifen, die Bestandteil von macOS ist und mit vielen Instrumenten-Tönen daherkommt.

Komplette Leiste nutzbar

Normalerweise werden die Tasten nicht auf der kompletten Touch Bar des MacBook Pro (2016) eingeblendet, links befindet sich nämlich die Escape-Taste, rechts Control-Buttons. Die Tonhöhe des Tastenfelds lässt sich über die App zwar verändern, doch für wahre musikalische Meisterleistungen lassen sich in den Einstellungen die Buttons am Rand auch ausblenden. Dadurch könnt Ihr die Klaviertasten über die gesamte Breite der Touch-Leiste sehen und nutzen.

Zumindest anhand des Videos scheint es, als würde das digitale Musikinstrument zuverlässig funktionieren. Ihr könnt "Touch Bar Piano" über die Webseite Utsire herunterladen. Da die Software über kein gültiges Zertifikat verfügen soll, erhaltet Ihr vor der Installation womöglich eine entsprechende Warnmeldung. Solltet Ihr kein MacBook Pro (2016) besitzen, verweist der Programmierer übrigens auf das Programm "Touché", dass die Touch Bar für andere macOS-Geräte auf dem Display emulieren kann.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro (2018): So hat Apple die Tasta­tur verbes­sert
Michael Keller
Die Tastatur des MacBook Pro (2016) wird mitunter durch Staub beeinträchtigt
Apple hat neue Modelle des MacBook Pro vorgestellt. Die Tastatur soll leiser sein als bei den Vorgängern – und auch weniger fehleranfällig.
iPhone 2018: Neuer Hinweis auf drei Modelle
Christoph Lübben4
Die iPhone-Modelle für 2018 sollen das Design des iPhone X (Bild) übernehmen
Es wird im September wohl tatsächlich drei neue iPhone-Modelle von Apple geben. Zumindest gibt es einen weiteren Hinweis darauf.
iPad: Voll­ver­sion von Photo­shop kommt angeb­lich 2019
Michael Keller3
Mit Photoshop Sketch könnt ihr auf dem iPad zeichnen
Das iPad wird zur vollwertigen Bildbearbeitungs-Maschine: Adobe will angeblich 2019 eine Vollversion für das Apple-Tablet herausbringen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.