macOS High Sierra steht zum Download bereit

Supergeil !5
Siri soll in macOS High Sierra menschlicher klingen
Siri soll in macOS High Sierra menschlicher klingen(© 2017 CURVED)

Nach iOS 11 hat Apple nun auch das neue Mac-Betriebssystem macOS High Sierra zum Download freigegeben. Ihr könnt es ab sofort herunterladen.

macOS High Sierra ist fertig. Während iPhone- und iPad-Besitzer iOS 11 bereits seit dem 19. September 2017 auf ihrem Gerät installieren dürfen, hat Apple jetzt endlich auch das neue Betriebssystem für Macs zum Download freigegeben. Wie der Name schon sagt, ist High Sierra eine logische Weiterentwicklung der Vorversion Sierra. Das heißt auch: Ein überarbeitetes Design und bahnbrechende neue Funktionen bleiben aus. Apple hat sich eher aufs Wesentliche konzentriert und Bestehendes verbessert.

Neues Dateisystem: Backup vor der Installation!

Die größte Änderung in High Sierra: Apple stellt das Dateisystem aufs hauseigene APFS ("Apple File System") um. Den Schritt war man mit iOS 10.3 bereits auf dem iPhone und iPad gegangen. Nun folgen die Macs. Das soll das System insgesamt schneller machen. So soll es zum Beispiel nicht mehr so lange dauern, große Dateien zu duplizieren. Darüber hinaus soll APFS einfachere Backups ermöglichen und Eure Daten besser vor Abstürzen schützen. Apropros: Ein Backup solltet Ihr schon alleine aufgrund des Wechsels des Dateisystems vor der Installation von High Sierra anlegen.

Die weiteren Änderungen fallen eher klein aus: Safari blockt jetzt selbstabspielende Videos auf Webseiten und verhindert seitenübergreifendes Tracking, die Fotos-App bietet neue Bearbeitungsmöglichkeiten für Bilder, die Notizen-App lässt Euch wichtige Einträge anpinnen und außerdem Tabellen erstellen. Dazu soll Siri in der neuen Version menschlicher klingen.

Diese Geräte bekommen das Update

  • MacBook ab Late 2009
  • MacBook Air ab 2010
  • MacBook Pro ab 2010
  • Mac Mini ab 2010
  • iMac ab Late 2009
  • Mac Pro ab 2010

macOS High Sierra steht ab sofort zum kostenlosen Download im Mac App Store zur Verfügung. Solltet Ihr das System sofort nach Erscheinen herunterladen, müsst Ihr unter Umständen etwas Geduld mitbringen. Erfahrungsgemäß ist der Andrang auf die Server so groß, dass das Herunterladen etwas Zeit in Anspruch nimmt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Ab heute könnte ihr das Smart­phone vorbe­stel­len
Lars Wertgen
LCD statt OLED: das iPhone Xr
Der Verkaufsstart des dritten Apple-Smartphones rückt näher: Das iPhone Xr als Einsteigermodell kann mittlerweile vorbestellt werden.
iPad Pro und mehr: Termin für nächste Apple-Keynote steht fest
Michael Keller
Die neuen Modelle sollen größer und kleiner als das iPad Pro 10.5 sein
Das Datum für die Apple-Keynote steht fest: Ende Oktober 2018 wird das Unternehmen mutmaßlich ein neues iPad Pro vorstellen.
Huawei Mate 20 Pro kann wohl doch nicht mit dem iPhone Xs (Max) mithal­ten
Francis Lido18
Auch das Huawei Mate 20 Pro soll bei Weitem nicht so schnell sein wie das iPhone Xs Max
Das Huawei Mate 20 Pro lässt die Android-Konkurrenz hinter sich. Doch der Leistungsrückstand auf das iPhone Xs (Max) fällt offenbar beachtlich aus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.