Making of Galaxy S6 & S6 Edge: Samsung zeigt Entstehung

Supergeil !10
Für das doppelt gebogene Display des Galaxy S6 Edge war ein neuer Herstellungsprozess nötig
Für das doppelt gebogene Display des Galaxy S6 Edge war ein neuer Herstellungsprozess nötig(© 2015 CURVED)

Neue Technologie für neue Geräte: Für die Entwicklung des Samsung Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge hat das Unternehmen aus Südkorea das sogenannte "3D Thermoforming" benutzt. Mithilfe dieser einzigartigen Technologie sei es möglich gewesen, das Displayglas mit zwei Knicken in Form zu brignen.

Dafür sei das Glas in zwei Gussformen eingeführt worden, wo es auf 800 Grad Celsius erhitzt wurde, heißt es auf dem Firmen-Blog Samsung Tomorrow. Anschließend war es möglich, das Glas in drei Richtungen gleichzeitig zu formen – eine Voraussetzung für die gebogenen Ecken des Galaxy S6 Edge-Bildschirms.

Widerstandsfähiges Aluminium

Vor der Entwicklung des "3D Thermoforming" hätten Hersteller das sogenannte "2,5D-Glas" verwendet. Dafür wurde aus einem festen Glasblock die gewünschte Form heraus gefräst. Dieses Vorgehen hätte allerdings nur eine Biegung bis zu einem bestimmten Grad ermöglicht, was für das doppelt gebogene Display des Galaxy S6 edge zu wenig gewesen wäre. Nach dem "3D Thermoforming" sei das Glas mehrmals poliert worden, bevor dann mehrere Schichten an verschiedenen Belägen hinzugefügt wurden.

Doch auch beim Gehäuse habe Samsung die modernsten Materialien verwendet: So sei zum Beispiel das sehr widerstandsfähige 6013-Aluminium benutzt worden, dass üblicherweise bei der Herstellung von Flugzeugen, Autos und Mountainbikes verwendet wird. Dieses Material sei nicht nur stärker als das üblicherweise für Smartphones verwendete 6063-Aluminium, sondern sei auch besser vor Kratzern geschützt. Für die Herstellung des Rahmens alleine seien mehr als 20 Schritte nötig gewesen. Wie sich die Geräte in der Praxis schlagen, könnt Ihr in unserem umfassenden Hands-On-Bericht nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Elephone S8: Verkauf des Mi-Mix-Klones gest­ar­tet
Jan Johannsen1
Elephone S8: Vorne fast nur Display und hinten changierende Farben.
Das Xiaomi Mi Mix war mit seinem randlosen Display der Hingucker Ende 2016. Das Elephone S8 kostet deutlich weniger als sein Vorbild.
LG V30: Teaser zieht das Display in die Breite
Christoph Lübben1
Das LG V30 sieht voraussichtlich so aus
Das LG V30 geht in die Breite: Ein Teaser weist nun auf das Display-Seitenverhältnis. Zudem wird es mit dem Smartphone wohl "V-arbenfroh".
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.