Mate 30 Pro: Kupfert Huawei von Galaxy Note 10 Pro und OnePlus 7 Pro ab?

UPDATEPeinlich !21
Der Nachfolger von Samsungs Galaxy Note 9 (Bild) könnte Huaweis Mate 30 Pro in Teilen recht ähnlich sein
Der Nachfolger von Samsungs Galaxy Note 9 (Bild) könnte Huaweis Mate 30 Pro in Teilen recht ähnlich sein(© 2019 CURVED)

Update (17. Juni 2019, 15:00 Uhr): Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass wir es fälschlicherweise so dargestellt haben, als könnte Samsung mit dem Galaxy Note 10 Pro das Rennen um die Vierfach-Kamera für sich entscheiden. Selbstverständlich bietet das Huawei P30 Pro bereits seit April eine solche Kamera mit einer zusätzlichen Time-of-Flight-Linse. Wir bitten dieses Missverständnis zu entschuldigen. Wir haben die entsprechende Stelle überarbeitet.

Originalartikel: Trotz des Banns durch die USA arbeitet Huawei an neuen Top-Smartphones wie dem Mate 30 Pro. Angeblich könnte das Gerät einige Schlüsselfunktionen von Konkurrenten wie dem OnePlus 7 Pro oder dem Galaxy Note 10 Pro übernehmen.

Der Vorgänger des Huawei Mate 30 Pro bietet eine leistungsstarke Triple-Kamera, das neue Modell soll noch eine Schippe drauflegen. Wie Gizchina berichtet, heißt es aus Zulieferkreisen, dass im High-End-Modell für Ende 2019 eine Vierfach-Kamera zum Einsatz komme. Für den 10. August wird die Vorstellung des Galaxy Note 10 Pro erwartet, welches dieses Feature ebenfalls an Bord haben soll.

Huawei hat bereits eine Vierfach-Kamera

Auch wenn Huawei in der zweiten Jahreshälfte erst nach Samsung ein neues Premium-Smartphone mit Vierfach-Kamera auf den Markt bringt, hat der chinesische Hersteller dieses Wettrennen längst für sich entschieden. Schon das Huawei P30 Pro, das im April erschienen ist, besitzt eine vierte Linse, welche die Entfernung zwischen Kamera und Motiv misst. Spannend wird, ob Huawei den Vorsprung nutzen und die Technologie weiter verbessern kann.

Abgesehen davon garantieren drei Linsen oder mehr ebenso wenig eine hohe Bildqualität wie Kamerasensoren mit Auflösungen von über 20, 30 oder sogar 40 Megapixeln. Die Kameras im Galaxy S10 Plus lösen beispielsweise in 16 und 12 Megapixeln auf. Trotzdem findet sich das Gerät ebenso wie sein kompakteres Schwestermodell auf den Toprängen unserer Bestenliste für Kamera-Smartphones wieder. Mit dem iPhone Xs und dem Xs Max verhält es sich nicht anders und hier liegt die maximale Auflösung sogar "nur" bei 12 Megapixeln.

Hersteller widmen sich Bildwiederholrate

Nach Erreichen der 4K-Schwelle war es schon fraglich, wie Smartphone-Hersteller die Bildschirme ihrer Premium-Modelle noch weiter verbessern möchten. Das OnePlus 7 Pro aber zeigt aktuell, in welche Richtung die Entwicklung nun wohl gehen wird. Das aktuelle Flaggschiff-Modell aus dem Hause OnePlus bietet einen OLED-Bildschirm mit einer besonders hohen Bildwiederholrate von 90 Hertz. Dem Bericht nach soll Huawei dieses Feature nun auch für das Mate 30 Pro in Betracht ziehen.

Zwar fällt es auf, dass Huawei sein regelmäßig zum Ende des Jahres erscheinendes High-End-Modell mit Funktionen ausstattet, die zuvor von anderen Herstellern eingeführt wurden. Einen Vorwurf kann man dem Hersteller deswegen aber nicht machen. Erstens hat auch Huawei schon Neuheiten entwickelt wie eben besagte Vierfach-Kamera. Zweitens ist es im Smartphone-Bereich wie auch in vielen anderen Märkten üblich, dass alle Hersteller versuchen, ihre Premium-Modelle möglichst zeitnah mit den angesagten Funktionen auszustatten.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 10: Mehr Power dank Turbo-Arbeitsspei­cher?
Francis Lido
Her damit !6Der Arbeitsspeicher des Samsung Galaxy Note 10 ist wohl schneller als beim Vorgänger
Wird das Samsung Galaxy Note 10 spürbar schneller als das S10? Ein neuer Arbeitsspeicher könnte dafür sorgen.
OnePlus verschickt schräge Push-Nach­rich­ten – was war da los?
Lars Wertgen
Einige Besitzer des OnePlus 7 Pro haben eine irritierende Push-Nachricht erhalten
Auf eurem OnePlus 7 Pro sind in den vergangenen Tagen womöglich merkwürdige Push-Nachrichten aufgetaucht. Wurde das Smartphone gehackt?
Galaxy Note 10-Leak verrät Details zum Akku – und zum neuen S Pen
Martin Haase
Der Nachfolger des Galaxy Note 9 soll ordentlich Power unter der Haube haben.
Ein neuer Leak zum Samsung Galaxy Note 10 soll die Akku-Kapazität verraten. Auch der S Pen soll ein paar Zusatz-Features bekommen.