Medion X5520: Mittelklasse mit edlem Äußeren und ordentlichen Specs

Her damit !5
Das Medion X5520 bietet ganze 64 GB Speicher
Das Medion X5520 bietet ganze 64 GB Speicher(© 2016 CURVED)

Der deutsche Hersteller Medion hat mit dem X5520 auf der IFA 2016 ein neues Smartphone für den schmalen Geldbeutel vorgestellt, das noch in diesem Jahr erscheinen wird. Die Specs können sich trotz günstigem Preis allerdings sehen lassen, wie Caschys Blog berichtet.

Das Smartphone des Unternehmens aus Essen ist mit einem IPS-Bildschirm ausgestattet und bringt 1920 x 1080 Pixel aufs 5,5-Zoll-Display. Angetrieben wird das Medion X5520 von einem Snapdragon 430-Chipsatz, der auf 4GB RAM zugreifen kann. Der interne Speicher von 64 GB bietet Euch dazu genügend Platz für Fotos, Videos und Musik. Wenn Euch das nicht genug ist, könnt Ihr mit einer microSD-Karte zusätzlich bis zu 128 GB nachrüsten.

Medion X5520(© 2016 CURVED)

Fingerabdrucksensor und 120 Stunden Standby

Das perfekte Selfie könnt Ihr mit einer 5-MP-Frontkamera üben, während die Hauptkamera 13 MP für Eure künstlerische Ader zu Verfügung stellt. Unter der Hauptkamera ist auf der Geräterückseite außerdem noch ein Fingerabdrucksensor verbaut, damit Ihr das Medion X5520 schnell und sicher entsperren könnt. Mit 3000 mAh verfügt der Akku über genug Kapazität, damit das Smartphone aus Deutschland 120 Stunden im Standby verbringen kann. Intensiv-Nutzer sollen dagegen bereits nach knapp 10 Stunden die nächste Steckdose oder Power-Bank anschließen müssen.

Natürlich unterstützt das Medion X5520 gängige Standards wie LTE und Bluetooth 4.0. Zusätzlich habt Ihr auch die Möglichkeit, das Gerät im Dual-SIM-Modus zu betreiben, wofür zwei nano-SIM-Karten benötigt werden. Aktuell ist als Betriebssystem Android 6.0.1 Marshmallow angegeben. Wann der deutsche Hersteller das Update auf Android Nougat nachreicht, ist noch nicht bekannt. Im vierten Quartal 2016 soll das Phablet in den Handel kommen. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro ist das Gerät wie für Medion typisch recht günstig. An welchen Enden der Hersteller für diesen Preis gespart hat, bleibt bis zum Praxistest offen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
Poké­mon GO: Diese Stra­fen warten auf Betrü­ger
Pokémon GO wird um neue Features erweitert und knüpft sich Cheater vor
Wer sich in Pokémon GO das Leben mit Schummelsoftware bisher einfach gemacht hat, dem verpasst Entwickler Niantic nun ein Brandmal.