Meizu MX4: High-End-Enthüllung am 2. September?

Her damit !18
Am 2. September soll der Vorhang gelüftet und das Meizu MX4 präsentiert werden.
Am 2. September soll der Vorhang gelüftet und das Meizu MX4 präsentiert werden.(© 2014 Facebook/meizu)

In China werkeln einige erfolgreiche Technikschmieden wie Meizu, Xiaomi oder Oppo, die im Westen bislang kaum ein Käufer kennt. Ersterer könnte dies, zumindest was ihn selbst betrifft, bald ändern. Meizu hat mit dem MX4 ein flottes neues Spitzenmodell in Arbeit, das offenbar am 2. September der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Den ausschlaggebenden Hinweis auf die nahende Enthüllung des Meizu MX4 gibt eine Einladung zum betreffenden Presse-Event, bei dem der Hersteller den Vorhang lüften möchte. Sie zeigt neben einer "4" noch den Slogan "Think High" sowie den genauen Termin und wurde von GSMArena aus den Weiten des chinesischen Microblogging-Dienstes Sina Weibo ausgegraben. Da bereits in der Vergangenheit viele Gerüchte über den Nachfolger des Meizu MX3 die Runde machten und eine Präsentation längst überfällig ist, dürfte die Einladung echt sein.

Top­-Technik zum Sparpreis

Meizu könnte mit dem MX4 ein echtes Schwergewicht auf den Smartphone-Markt bringen, das sich kaum vor den Top-Geräten anderer Hersteller zu fürchten bräuchte. So wird vermutet, dass das Smartphone neben einem 5,5-Zoll-Display mit 2K-Auflösung auch eine Sony-Kamera mit 20,7 Megapixeln auffahren wird. Als Prozessor soll der Exynos 5433 mit acht Kernen zum Einsatz kommen, der vermutlich auch im Samsung Galaxy Note 4 seinen Dienst verrichten wird. 3 GB Arbeitsspeicher und die aktuelle Version des von Meizu selbst entwickelten Flyme OS, das auf Android 4.4 KitKat basiert, runden das Kraftpaket ab.

Weitere Gerüchte zum nahenden Aufgebot des chinesischen Herstellers legen zudem nahe, dass neben dem eigentlichen Meizu MX4 auch mehrere Abwandlungen des Gerätes erscheinen könnten – ganz im Stile vieler großer Konkurrenten. Weiterhin wird vermutet, dass das Flaggschiff zum Kampfpreis von umgerechnet rund 300 Euro in China in den Handel kommen und damit die Konkurrenz gehörig unter Druck setzen wird.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 4 erhält Sicher­heits­up­date für Juli
Michael Keller10
Samsung versorgt das Galaxy Note 4 immer noch mit Updates
Das Galaxy Note 4 erhält das Sicherheitsupdate für Juli 2017: Samsung rollt die Aktualisierung für das Phablet derzeit in Europa aus.
So soll das Samsung Galaxy J4 (2018) ausse­hen
Guido Karsten
Das Galaxy J4 (2018) ähnelt optisch dem Galaxy J7 (2016)
Mit dem Galaxy J4 (2018) entsteht bei Samsung zurzeit offenbar ein neues Einsteiger-Smartphone. Ein Leak liefert nun erste Bilder und Details.
Samsung Galaxy S7 und S7 edge: Oreo-Update erneut gest­ar­tet
Francis Lido3
Her damit !13Das Galaxy S7 erhält endlich das Update auf Android Oreo – erneut
Besitzer von Galaxy S7 und S7 edge können in Kürze Android Oreo installieren. Nach einer kurzen Unterbrechung setzt Samsung den Rollout nun fort.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.