Microsoft Lumia 435 kommt für 89 Euro nach Deutschland

Günstigstes Gerät mit Windows Phone: Das Microsoft Lumia 435 wird in Kürze auch hierzulande erhältlich sein. Microsoft hat offiziell bekannt gegeben, dass der Einführungspreis für das Einsteiger-Gerät lediglich 89 Euro betragen soll.

Für diesen Preis erhaltet Ihr ein Smartphone der erfolgreichen Lumia-Reihe, das von einem Prozessor mit zwei Kernen angetrieben wird. Die Taktung liegt bei 1,2 GHz, was ebenso wie der 1 GB große Arbeitsspeicher dem Standard für Geräte dieser Klasse entspricht. Der interne Speicher fällt mit 8 GB ebenfalls nicht gerade fürstlich aus, kann aber auf Wunsch per MicroSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Zusätzlich gibt es 30 GB beim Cloud-Speicherdienst OneDrive.

Inklusive aktuellem Denim-Betriebssystem

Der Bildschirm des Lumia 435 misst in der Diagonale 4 Zoll und löst mit 800 x 480 Bildpunkten auf. Auch in Bezug auf die Kameras dürft Ihr keine Top-Ausstattung erwarten: Die Hauptkamera löst mit 2 MP auf, während die Kamera auf der Vorderseite die Auflösung von gerade einmal 0,3 MP bietet. Videos sind mit der Auflösung von 800 x 448 Pixeln in WVGA möglich.

Als Betriebssystem ist Windows Phone 8.1 inklusive des aktuellen Denim-Updates vorinstalliert. Als Bonus bietet das Lumia 435 die Streaming-Anwendung MixRadio. Der Akku kommt mit einer Kapazität von 1560 mAh daher, was laut Hersteller für eine Stand-by-Dauer von bis zu 21 Tagen reichen soll. Wie bei Geräten der Reihe üblich wird auch das 134,1 Gramm schwere Lumia 435 in den knalligen Farben Orange, Grün, Weiß und Schwarz auf den Markt kommen.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !29Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.