Microsoft Surface Phone: Specs angeblich geleakt

Weg damit !101
Smartphone statt Tablet: Folgt auf das Surface 3 das Surface Mobile?
Smartphone statt Tablet: Folgt auf das Surface 3 das Surface Mobile?(© 2015 CURVED)

Kommt bald doch noch das Microsoft Surface Phone? WMPoweruser hat angeblich Insider-Informationen zu dem Smartphone erhalten, welche die Hardwarespezifikationen des Phablets verraten. Derzeit befinde sich das Surface Phone unter der Bezeichnung "Juggernaut Alpha" in Entwicklung, komme aber als "Surface Mobile" auf den Markt.

Gerüchte um ein mögliches Surface Phone exisiteren schon seit Jahren. So hieß es 2012, Microsoft peile einen möglichen Release für 2013 an. Aufgegeben wurde es offenbar nicht: Einem Tippgeber zufolge erscheine das Smartphone mit einer Unibody-Hülle aus Magnesium und Aluminium womöglich noch in diesem Jahr oder Anfang 2016.

Surface Mobile: Atom-Prozessor, bis zu 4 GB RAM, Windows 10 Mobile

Das Surface Phone besitzt angeblich ein AMOLED-Display mit 5,5 Zoll bei einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln, geschützt von Gorilla Glass 4. Wie beim Surface 3 kommt ein Atom-Prozessor zum Einsatz. Es scheinen mehrere Varianten geplant zu sein: eine günstigere mit 3 GB Arbeitsspeicher und eine High-End-Version mit 4 GB RAM. Zudem werde es Ausführungen mit unterschiedlich großem internen Speicher geben, darunter 64 GB und 128 GB.

Ein Slot zur Speichererweiterung per SD-Karte, der bis zu 256 GB zusätzlichen Speicherplatz biete, soll ebenso vorhanden sein. Als Betriebssystem sei Windows 10 Mobile vorinstalliert. Wie bei Samsungs Galaxy Note 5 komme auch das Surface Phone mit einem Stylus daher, dem Surface Pen. An Anschlussmöglichkeiten besitze es zudem einen USB Typ-C-Anschluss. Die Kapazität des Akkus wird nicht näher genannt – er soll sich aber per Wireless Charging flott auffüllen lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben2
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben4
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?