Microsoft witzelt über das "fette" iPhone 6 Plus

Sprachassistentin gegen Sprachassistentin: Microsoft hat wieder einmal einen Werbespot produziert, in dem sich Cortana über die Apple-Konkurrentin Siri lustig macht – und das iPhone 6 Plus.

In der aktuellen Werbung erfüllen Cortana und Siri wieder einmal alle Frauenklischees: Cortanas Freundlichkeit ihrer Mitbewerberin gegenüber ist nur geheuchelt, während sie jede Gelegenheit nutzt, sich in einem besseren Licht darzustellen – zumal Apples Siri Gewichtsprobleme zu haben scheint. In der Welt der vergleichenden Werbung legt Microsoft das "Plus" des iPhone 6 Plus nämlich kurzerhand als Übergröße aus, das iPhone 6 Plus ist einfach Kleidung für mollige Software. Auf Cortanas suggestive Fragen hin, ob Siri endlich so toll geworden ist wie sie selbst, antwortet das übergewichtige Apple-Smartphone jedes Mal nur eins: "Nein, ich bin einfach nur größer geworden."

Arme Siri

Egal ob individualisierte Anruferinnerungen oder Verkehrswarnungen, Cortanas Vorzügen hat die Apple Hard- und Software im Video nichts entgegenzusetzen – außer dem wiederholten Hinweis, dass sie zugenommen habe. "Ach, das ist schon okay", entgegnet die in ein knalliges Lumia 830 gekleidete Cortana am Ende des Clips daraufhin schnippisch, "zu dieser Jahreszeit passiert das den meisten."

Hohn und Spott musste sich Apples dezent sonore Assistentin bereits in der Vergangenheit gefallen lassen: In zwei älteren Werbungen von Microsoft wurde die Software so als vergleichsweise unfähig dargestellt. Angesichts so viel Gift und Galle muss Microsoft aufpassen, dass nicht automatisch jeder Zuschauer Mitleid mit der armen Siri hat und das eigene Produkt am Ende schlechter dasteht als gewollt. Zumal auch die Redmonder Software je nach Outfit keinesfalls schlanker dasteht als die Konkurrenz aus Cupertino.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten
iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.