Microsofts Highend-Lumias: Specs und Codenamen geleakt

Her damit !24
Ob die neuen Highend-Lumias diesem Konzept ähneln werden?
Ob die neuen Highend-Lumias diesem Konzept ähneln werden?(© 2014 Facebook/PhoneDesigner)

Microsoft hatte bereits angekündigt, zum Windows 10-Release auch neue Premium-Smartphones zu veröffentlichen. Laut einem Exklusivbericht des Smartphone-Blogs UnleashThePhones sollen nun zwei neue Flaggschiffe in Arbeit sein. Die nicht näher genannten Quellen wollen sogar bereits die technischen Spezifikationen kennen.

Eines der beiden Highend-Lumias soll während seiner Entwicklung noch den Codenamen "Cityman" tragen. Wie die Quellen angeben, besitzt das Gerät einen 5,7-Zoll-Bildschirm, der in QHD auflöst. Als Prozessor soll ein nicht näher genannter Octa-Core-Chip von Qualcomm mit 3 GB RAM zum Einsatz kommen. Ob es sich hierbei um den Snapdragon 810 handelt, ist nicht gewiss. Weiter soll das "Cityman" genannte Lumia 32 GB internen Speicher, einen microSD-Kartenslot zur Speichererweiterung, einen kräftigen 3300-mAh-Akku sowie eine 20-MP-Haupt- und eine 5-MP-Frontkamera besitzen.

"Talkman" als Sparvariante des Spitzenmodells?

Das zweite Highend-Lumia könnte das Modell für die preisbewussten Windows 10-Nutzer sein, die aber dennoch nicht auf ein Smartphone der Premiumklasse verzichten möchten. Das Gerät mit dem Codenamen "Talkman" besitzt ein 5,2-Zoll-Display, das wie beim größeren Bruder mit QHD auflöst. Ansonsten unterscheiden sich beide Geräte offenbar nur in ihrem Prozessor und dem Akku. Als Chip im "Talkman"-Modell soll ein Sechskerner von Qualcomm arbeiten. Dabei könnte es sich womöglich um den Snapdragon 808 handeln, der auch im LG G4 zum Einsatz kommt. Der Akku bringt immerhin noch solide 3000 mAh auf die Waage.

Beide Premium-Smartphones sollen übrigens auch einen dreifachen Kamerablitz in unterschiedlichen Farben besitzen. Diese Technik wird bereits von aktuell erhältlichen Smartphones gern verwendet, um Fotos, die mit Blitz aufgenommen werden, natürlichere Farben zu verleihen. Wann Microsoft die beiden Smartphones auf den Markt bringen wird, verrieten die Quellen leider noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple soll deut­sches Eye-Tracking-Unter­neh­men gekauft haben
Michael Keller
Eye-Tracking-Sensoren könnten im iPhone künftig neben der Frontkamera untergebracht sein
Apple hat angeblich das deutsche Unternehmen SensoMotoric Instruments gekauft, das sich mit Methoden zur Erfassung der Augenbewegung beschäftigt.
Galaxy Note 8: So könnte das Phablet mit S Pen ausse­hen
Her damit !12Dieses Design-Konzept des Note 8 zeigt den Eingabestift im Einsatz
Und wieder gibt es ein Design-Konzept des Galaxy Note 8: Diesmal ist auch der S Pen im Detail zu sehen.
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller11
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.