iMessage unter Android verschicken? weMessage macht's möglich

weMessage soll iMessage auf Android-Geräte bringen
weMessage soll iMessage auf Android-Geräte bringen(© 2017 weMessage)

Wer als Android-Nutzer einem iPhone-Besitzer kostenlos eine Nachricht schicken möchte, greift in der Regel zu WhatsApp. Apples Nachrichtendienst iMessage ließ sich auf Smartphones mit dem Google-Betriebssystem bislang nicht verwenden. Die App weMessage soll das nun ändern.

weMessage stammt von einem 16-jährigen Entwickler, der die Messenger-App im Google Play Store für derzeit 2,99 Euro zum Download anbietet. Auf Reddit hat der Programmierer umfangreiche Informationen zur Anwendung veröffentlicht und dabei auch auf eine nicht unwesentliche Einschränkung hingewiesen.

weMessage setzt einen Mac voraus

Zwar erlaube weMessage tatsächlich die Nutzung von iMessage auf Android-Geräten. Doch ganz so unkompliziert wie auf einem iPhone oder iPad soll es dann doch nicht funktionieren – Voraussetzung dafür sei ein Apple-Computer. Denn weMessage bestehe eigentlich aus zwei Software-Komponenten.

Neben der App auf eurem Smartphone müsst ihr nämlich offenbar noch den "weServer" auf eurem Mac installieren. Dieser diene dann als "Brücke" zwischen dem Computer und eurem Android-Gerät. Da der Versand von iMessages über Apples Server erfolgt, müsse der Computer aus rechtlichen Gründen ein Mac sein. Technisch sei das alles natürlich auch über einen Windows- oder Linux-Rechner realisierbar, aber eben nicht legal.

Ansonsten soll weMessage sämtliche Hauptfunktionen von iMessage unterstützen. Der Nachrichtenversand erfolgt AES-verschlüsselt. Da weMessage euch aber auf Wunsch per Benachrichtigung über eingehende Nachrichten informiere, würden diese temporär auf Googles Firebase-Plattform hochgeladen. Das Feature lasse sich jedoch deaktivieren.

Bevor ihr die 2,99 Euro für weMessage ausgebt, solltet ihr euch darüber im Klaren sein, dass die App jederzeit eingestellt werden könnte. Dieses Schicksal ereilte jedenfalls bereits diverse andere Anwendungen, die Apples iMessage ebenfalls auf Android-Smartphones bringen sollten.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !6Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.