MIUI 11: Update bringt überfälliges Android-Feature auf Xiaomi-Smartphones

Nicht meins7
Auch das Xiaomi Mi Mix 2 bekommt bald einen App-Drawer
Auch das Xiaomi Mi Mix 2 bekommt bald einen App-Drawer(© 2018 CURVED)

Ein kommendes Update für MIUI 11 führt ein weit verbreitetes Android-Feature ein, das Xiaomi-Smartphones bislang fehlt. Die Rede ist vom sogenannten "App-Drawer" – also dem ausziehbaren Menü, über das ihr all eure Anwendungen starten könnt.

Bislang bieten Xiaomi-Smartphones diese Möglichkeit nicht. Nutzer müssen ihre Apps stattdessen alle auf dem mehrseitigen Homescreen unterbringen –  so, wie es etwa auch iOS von iPhone-Besitzern verlangt. Der Hersteller will nun nachbessern und kündigt auf Weibo ein entsprechendes Update für den Launcher von MIUI 11 an. In China erreicht es offenbar bereits erste Nutzer, wie Android Auhority berichtet. Der Rest der Welt dürfte die Aktualisierung aber auch zeitnah erhalten.

MIUI 11 mit und ohne App-Drawer

Sobald ihr das Update für MIUI 11 habt, könnt ihr den App Drawer aufrufen, indem ihr auf dem Homescreen nach oben wischt. Ganz oben in dem ausziehbaren Menü erscheinen dann die zuletzt von euch genutzten Anwendungen. Die Neuerung ist allerdings nicht obligatorisch. Der Hersteller lässt euch die Wahl zwischen der klassischen Bedienung ohne App-Drawer und der neuen.

Um das ausziehbare Menü zu erhalten, benötigt ihr natürlich erst einmal MIUI 11 selbst. Der Hersteller verteilt die neue Benutzeroberfläche für seine Smartphones seit einiger Zeit. Der Rollout erfolgt dabei in Wellen. Zuletzt haben unter anderem das Xiaomi Mi 9 und das Xiaomi Mi Mix 2 MIUI 11 erhalten. Bislang soll das Update auf die neue MIUI-Version insgesamt 27 Geräte erreicht haben.

Nicht das einzige neue Feature

In die bislang ausgerollten Versionen von MIUI 11 ist der App-Drawer zwar noch nicht integriert. Dafür aber viele andere interessante Features, die in der Community gut ankommen. Dazu zählen etwa dynamische Schriftarten, neue Optionen für Always-on-Displays oder auch ein verbessertes Screen-Sharing.

Auch Google steuert neue Funktionen bei, zumindest für manche Geräte: Teilweise beinhaltet das Update auf MIUI 11 nämlich auch Android 10. Das ist allerdings nicht immer der Fall, wie etwa das Pocophone F1 zeigt. Das günstige Smartphone muss im Gegensatz zum Xiaomi Mi 9 weiterhin mit Android Pie vorliebnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Redmi K30 (5G) offi­zi­ell: Das ist der Xiaomi-Mi-9T-Nach­fol­ger
Francis Lido
Her damit14Das Redmi K30 5G ist das günstigste 5G-Smartphone der Welt
64-MP-Kamera, 120-Hz-Display, brandneuer Chipsatz und Riesen-Akku: Das alles bietet das Redmi K30 (5G) zu einem beeindruckend niedrigen Preis.
Xiaomi Redmi K30 kommt morgen: Flagg­schiff-Killer oder morscher Kutter?
Martin Haase
Her damit8Wird der Nachfolger des Xiaomi Mi 9T ebenso ein Flaggschiff-Killer?
Mit dem Xiaomi Redmi K30 kommt der nächste Flaggschiff-Killer aus China. Die bisherigen Gerüchte klingen vielversprechend.
Xiaomi Mi Note 10 und Galaxy S11: Sind 108 MP zu viel?
Francis Lido
Her damit10Das ist die 108-MP-Kamera des Xiaomi Mi Note 10
Die Fachpresse feiert die 108-MP-Kamera des Xiaomi Mi Note 10. Doch die hohe Auflösung hat auch Nachteile.