Moment: Stylische Smartwatch soll 30 Tage durchhalten

Die Moment Smartwatch kommt als stilvolles Armband voller Funktionen daher
Die Moment Smartwatch kommt als stilvolles Armband voller Funktionen daher(© 2014 Facebook/moment.sw)

Die Moment Smartwatch will Fashion und Benutzbarkeit vereinen und mit einer extrem langen Akkulaufzeit überzeugen. Um das Projekt zu verwirklichen, wollen die Macher jetzt auf Kickstarter Geld für die Produktion der ersten Serie sammeln, berichtet VentureBeat.

Die Moment, von der aktuell noch kein Prototyp mit dem vollen Funktionsumfang existiert, besteht aus einem Armreif aus Edelstahl, auf dem die Technik aufsitzt: Die Multitouch-Oberfläche umschließt damit Euer Handgelenk und ermöglicht ringsherum die Steuerung wie auf einem Smartphone. Die Oberfläche ist dabei auch in etwa so groß, wie bei einem Smartphone, nur dass sie sich um Euer Handgelenk krümmt und mehrere beleuchtete und flexible E-Ink-Displays enthält. Der gekrümmte Akku soll dank einer elektrischen Ladung von 820 mAh bei aktivierter Bluetooth-Verbindung 30 Tage durchhalten.

Bedienbarkeit im Vordergrund

Die Moment  verfügt über eine Anzeige auf der Innenseite des Handgelenks, während sich auf der Oberseite ein weiteres großes Benachrichtigungsfeld befindet. Beidseitig des Handgelenks liegen zwei weitere Displays, die bei Bedarf das Touch-Keyboard anzeigen. Der Hersteller gibt zudem an, dass die Smartwatch per App fähig sein wird, smarte Haushaltsgeräte wie Lampen per Gestensteuerung zu kontrollieren.

Noch existiert die Moment nur als Prototyp und Traum des kleinen Startups MomentLabs. Ab dem 24. Juni will der Hersteller eine Kickstarter-Kampagne starten, um die 300.000 Dollar für die Produktion der ersten 500 Exemplare zu sammeln. Im Verkauf soll die Smartwatch dann 230 Dollar kosten. Kein schlechter Preis für ein stilvolles Stück Hardware – wenn es denn in Produktion geht. Seht in folgendem Video, was die Macher sich dabei denken:


Weitere Artikel zum Thema
Moto Z: Game­pad, Alexa und mehr als Moto Mods vorge­stellt
Christoph Groth
Amazon Echo gibt es bald quasi als Moto Mod für das Moto Z
Mehr Modularität: Motorola hat zum MWC mehrere neue Moto Mods vorgestellt, darunter ein Gamepad und ein Modul mit Amazons Assistenz-KI Alexa.
Xperia Touch: Sony stellt inter­ak­ti­ven Android-Projek­tor vor
Felix Disselhoff
Xperia Touch: Kleiner Beamer mit Android und vielen Sensoren.
2016 noch als Konzept vorgestellt, geht Xperia Touch bald in den Verkauf. Der Beamer verwandelt jede Fläche in einen 23 Zoll großen HD-Touchscreen.
Huawei Watch 2: Smart­watch mit LTE-Modul ist offi­zi­ell [mit Video]
2
UPDATEHer damit !13Die Huawei Watch 2 erscheint in mehreren Farben und auch in einer Classic-Variante (Mitte)
Eine Smartwatch mit viel Freiheit: Die Huawei Watch 2 ist offiziell und kann durch ein LTE-Modul auch ohne Smartphone betrieben werden.