Moto C und C Plus in Deutschland erhältlich: Einsteigerklasse ab 109 Euro

Das Moto C Plus besitzt einen großen 4000-mAh-Akku
Das Moto C Plus besitzt einen großen 4000-mAh-Akku(© 2017 Lenovo)

Lenovo hat mit dem Moto C und dem Moto C Plus gleich zwei neue Einsteiger-Smartphones eingeführt. Mit Preisen von 109 und 129 Euro sind die wirklich recht günstig geraten, doch ist die Ausstattung entsprechend schwach.

Das Moto C besitzt ein 5-Zoll-Display, das laut Pressemitteilung allerdings leider nur mit 854 x 480 Pixel auflöst. Auch wenn der Name dies vielleicht vermuten lässt, ist das Moto C Plus nicht größer, jedoch bietet es für einen kleinen Aufpreis auch eine etwas bessere Ausstattung. Das Display löst beispielsweise in 720p und damit etwas schärfer auf. Den größten Unterschied macht aber wohl der verbaute Akku: Während der im Moto C auf 2300 mAh kommt, fasst der Energiespeicher des Plus-Modells ganze 4000 mAh, womit das Smartphone vergleichsweise ausdauernd sein dürfte.

Mit Android Nougat

Das Basismodell wird vom MediaTek-Chipsatz MT6737m angetrieben, dessen vier Kernen mit 1,1 GHz getaktet sind. Der MT6737 mit 1,3 GHz sitzt hingegen im Moto C Plus. Beide Smartphones verfügen über 1 GB RAM und 16 GB Speicher für Musik, Videos, Apps und Fotos. Letztere knipst das Moto C mit einer 5-MP-Kamera, während bei der Plus-Ausführung eine Kamera mit 8 Megapixel zum Einsatz kommt.

Beide Einsteiger-Smartphones sind in den Farben "Starry Black" und "Metallic Cherry", also in Schwarz und Rot erhältlich. Der ebenfalls verfügbare Goldton heißt beim einfachen Moto C "Fine Gold"und beim Moto C Plus "Whole Gold".  Beide Geräte funken via LTE, unterstützen die Speichererweiterung mittels microSD-Karte und bieten einen Dual-SIM-Slot. Als Betriebssystem ist Android 7.0 Nougat vorinstalliert.

Das Moto C ist etwas schwächer ausgestattet als das Moto C Plus(© 2017 Lenovo)

Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant hilft euch künf­tig besser bei der Tages­pla­nung
Francis Lido
Der Google Assistant auf dem Galaxy Note 8
Der Google Assistant greift euch ab sofort noch mehr unter die Arme – mit personalisierten Vorschlägen und Erinnerungen.
Was die Milli­ar­den-Strafe der EU für Google für Android-Nutzer bedeu­tet
Jan Johannsen3
Für Google könnte es teuer werden
Die EU-Kommission hat eine Rekordstrafe von 4,34 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Was das für Android-Nutzer bedeutet, erfahrt ihr hier.
LG G7 ThinQ und Co.: Herstel­ler rollt mehrere Upda­tes aus
Francis Lido
Das LG G7 ThinQ hat ein Update erhalten
LG G7 ThinQ, G6 und Q6 erhalten via Update neue Features. Auf dem neuesten Modell stehen nun AR-Sticker zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.