Moto G4 Plus: Weiße Variante des stärkeren Einsteiger-Smartphones entdeckt

Hier ist offenbar das Moto G4 Plus zu sehen
Hier ist offenbar das Moto G4 Plus zu sehen(© 2016 Twitter/@evleaks)

Evan "evleaks" Blass legt nach: Auf Twitter hat der Branchen-Insider ein Renderbild des Moto G4 Plus in Weiß veröffentlicht, wie 9to5Mac berichtet. Erst wenige Tage zuvor hatte er eine Skizze des Geräts gepostet. Auffälligste Übereinstimmung: ein viereckiger Home-Button mit Fingerabdrucksensor.

Blass antwortet mit der Illustration auf das Foto eines anderen Twitter-Nutzers. Darauf ist ein Smartphone zu sehen, das dem auf der Skizze zu entsprechen scheint. "Sieht so aus, als sei es dieses hier", kommentierte der Tweet. Woraufhin Blass nun mit der Render-Illustration reagiert und ein lapidares "Einverstanden" entgegnet. Während das Äußere also tatsächlich bereits geleakt zu sein scheint, ist über die Specs des Moto G4 Plus, das ebenso Moto G 2016 Plus heißen könnte, weiterhin nur wenig bekannt.

Spezifikationen weiterhin unbekannt

Das Design selbst lässt nur wenige Rückschlüsse auf die inneren Werte zu. Auf der Vorderseite ist neben dem viereckigen Home-Button mit Fingerabdrucksensor eine Öffnung für das Mikrofon erkennbar. Die Rückseite wird von dem Motorola-Logo samt Wölbung und der Kamera dominiert, die offenbar mit einem Blitz und einem Autofokus ausgestattet ist. Die Unterseite des Moto G4 Plus mit den Anschlüssen ist nur schlecht zu sehen.

Aus einem zuvor geleakten Hands-on-Video der Standard-Variante Moto G4 oder Moto G (2016) geht aber hervor, dass ein micro-USB-Anschluss verbaut ist, wie 9to5Mac kurze Zeit vorher meldete. Es ist allerdings nicht ganz ausgeschlossen, dass die Moto G4 Plus-Fassung dezent bessere Hardware besitzt, wie etwa einen USB-C-Port. In jedem Fall scheint eine offizielle Ankündigung aber nicht mehr allzu lange auf sich warten zu lassen, wie das geleakte Bild zeigt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 soll wie das iPhone 8 eine 3D-Kamera erhal­ten
Guido Karsten
Die Galaxy S8-Kamera könnte bisher ungeahnte Zusatzfunktionen bieten
Kommt Samsung Apple zuvor und baut schon im Galaxy S8 eine 3D-Kamera ein? Gerüchten zufolge sollte auch das iPhone 8 mit solch einem Feature punkten.
Umidigi C Note offi­zi­ell vorge­stellt: Viel Ausstat­tung für 150 Dollar
Jan Johannsen
Das Umidigi C Note sieht dem Umidigi Z Pro zum Verwechseln ähnlich.
Bekanntes Design, sparsame Technik und ein günstiger Preis. Dürfen wir vorstellen: das Umidigi C Note.
Galaxy S8, Gear VR und Co: Das erwar­ten wir vom "Samsung Unpacked"-Event
Marco Engelien2
Leaks geben einen Ausblick darauf, was Samsung vorstellen wird.
Am 29. März 2017 wird Samsung das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ vorstellen. Was es noch zu sehen geben könnte, verraten wir Euch Ihr hier.