Moto M und Lenovo P2: Akku-Riese und solides Mittelklasse-Phablet in Sicht

Naja !11
Das Lenovo P2 hat der Hersteller bereits auf der IFA in Berlin angekündigt
Das Lenovo P2 hat der Hersteller bereits auf der IFA in Berlin angekündigt(© 2016 TechDroider)

Lenovo bringt sowohl unter seinem eigenen Namen als auch unter der Moto-Marke je ein neues Smartphone auf den Markt. Das Lenovo P2 und das Moto M sollen am 8. November während einer Veranstaltung in China veröffentlicht werden. Ersteres war TechDroider zufolge bereits auf der IFA 2016 in Berlin zu sehen.

Das Lenovo P2 ist ein interessantes Mittelklasse-Phablet mit 5,5-Zoll-Full-HD-Bildschirm, 3 GB RAM, einem Snapdragon 625 Prozessor und einem äußerst üppigen Akku mit 5100 mAh. Zum Vergleich: Samsungs Galaxy S7 Edge besitzt lediglich eine Batterie mit 3600 mAh und dürfte dank der enthaltenen High-End-Hardware dabei auch noch einen höheren Energieverbrauch aufweisen. Das Lenovo P2 könnte also womöglich mit einer sehr beeindruckenden Akkulaufzeit glänzen.

Moto M noch mit Marshmallow?

Das Moto M soll den Codenamen Kung-Fu tragen und ebenfalls ein 5,5 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung besitzen. Anstelle von Qualcomms Snapdragon 625 soll dieses Phablet aber mit dem etwas Helio P10-Chip von MediaTek laufen. Mit 4 GB RAM steht dem Moto-Modell sogar noch etwas mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung als dem P2.

Auch die Kameras des Moto M sollen höher auflösen als die des zweiten Lenovo-Smartphones: 16 MP auf der Rückseite und 8 Megapixel mit der Selfie-Kamera sollen es hier sein, anstelle von 13 MP und 5 MP beim Lenovo P2. Wir sind gespannt, wo die beiden Smartphones zu welchem Preis zu haben sein werden. Am 8. November sollte Lenovo diese Frage aber ebenso wie die nach dem vorinstallierten Betriebssystem klären. Laut bisheriger Leaks soll das Moto M nämlich angeblich noch mit Android Marshmallow erscheinen, obwohl Android 7 Nougat doch schon längst verfügbar ist.


Weitere Artikel zum Thema
Der unsicht­bare Finger­ab­druck­sen­sor für Smart­pho­nes kommt
Stefanie Enge
Nicht nur das iPhone 8 (Konzeptbild) wird wohl auf den im Display integrierten Fingerabdrucksensor setzen.
Qualcomm hat eine neue Generation von Fingerabdrucksensoren vorgestellt. Der Clou: Sie lassen sich unterm Gehäuse und im Display verstecken.
Galaxy S8: TouchWiz-Update soll Ruck­ler auf dem Home­s­creen verhin­dern
Guido Karsten4
Beim Wechsel in die App-Übersicht neigt das Galaxy S8 bislang zu kleineren Verzögerungen
Samsungs TouchWiz-Launcher leidet auf dem Galaxy S8 unter kleineren Rucklern. Ein Update soll das Problem nun beheben.
Galaxy Note 7 "Fandom Edition": Verkauf star­tet am 7. Juli
2
Recyceln statt verschrotten: Das Galaxy Note 7 kommt zurück
Das Note 7 kommt als "Fandom Edition" zurück auf den Markt. Vorerst aber wohl nur in Südkorea.