Motorola Moto 360: So sieht das kabellose Ladegerät aus

Her damit !92
Der leuchtende Streifen zeigt den Ladezustand der Motorola Moto 360 an
Der leuchtende Streifen zeigt den Ladezustand der Motorola Moto 360 an(© 2014 Mister Gadget)

Kabelloses Aufladen auf dem Schreib- oder Nachttisch? Mit der Smartwatch Motorola Moto 360 soll das möglich sein. Voraussichtlich wird sie nämlich eine runde Docking-Station als Zubehör erhalten, mit der Ihr den Akku des Wearables ohne Kabel aufladen könnt. Ein Leak der italienischen Seite Mister Gadget zeigt nun auf mehreren Bildern, wie die Station genau aussieht.

Sofort springt ins Auge: Die Ladestation wurde ganz dem klassischen Design der Moto 360 angepasst, was sich in der runden Form und der schwarzen Farbe zeigt – diese Elemente bestimmen auch die Optik der Smartwatch. In der oberen Hälfte der Station befindet sich die Ausbuchtung, in die Ihr das Wearable hineinlegt. Sie ist so gestaltet, dass Ihr das Zifferblatt auch während des Ladevorgangs weiterhin sehen könnt. Auf diesem wird der Fortschritt des Ladevorgangs durch eine leuchtende Animation angezeigt.

Akku der Moto 360 soll zwei Tage halten

Damit aber nicht genug: Auf der Webseite sind außerdem neue technische Details zur Moto 360 zu finden. Demnach ermöglicht der Akku der Smartwatch eine Nutzungsdauer von bis zu zwei Tagen am Stück. Außerdem soll die Moto 360 nach IP67-Standard gegen Staub und Wasser geschützt sein.

Nicht neu ist hingegen die Information, dass die Smartwatch einen Schrittzähler und einen optischen Herzfrequenzmesser enthalten soll. Da der Release für die Moto 360 für den Sommer 2014 erwartet wird, sollte eine offizielle Vorstellung des Wearables demnächst erfolgen. Der Preis für die Moto 360 wird Gerüchten zufolge etwa zwischen 250 und 300 Euro betragen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7: iOS 10.1 behebt Android Wear-Bug
Christoph Groth
Das iPhone 7 und 7 Plus arbeiten dank iOS 10.1 wieder mit Android Wear zusammen
Probleme ausgeräumt: Nach dem Update auf iOS 10.1 lassen sich iPhone 7 und 7 Plus wieder mit Android-Wear-Gadgets verbinden.
iPhone 7: Diverse Android Wear-Gadgets können nicht verbun­den werden
Michael Keller
iPhone 7 und 7 Plus arbeiten offenbar nicht mit allen Android Wear-Smartwatches zusammen
Smartwatches mit Android Wear sollten mit iOS-Geräten gepaart werden können – doch offenbar funktioniert dies beim iPhone 7 nicht immer zuverlässig.
Moto 360 und Co.: Android Wear-Geräte erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juli
Christoph Lübben
Das Android Wear-Sicherheitsupdate ist für die Motorola Moto 360 bereits verfügbar
Android Wear-Smartwatches erhalten ein neues Sicherheitsupdate. Es handelt sich um den Patch, der für Smartphones bereits im Juli 2016 erschienen ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.